- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Veranstaltungen

24. November 2017 - 16:30 - 19:00
Coworking Space Königstein – Limburger Str. 28 – 61462 Königstein
Blender, OpenJSCAD, ThreeJS, Assimp, 3D Produktkonfigurator
24. November 2017 - 19:00
Franck-Haus im Eingang links, Untertorstr. 6, Marktheidenfeld
HTML5 am Beispiel Präsentationen
27. November 2017 - 19:30 - 23:00
Bayerischer Hof München - Promenadeplatz 2
STAMMTISCH Treffen zusammen mit dem XING DIAMOND BUSINESS CLUB
27. November 2017 - 19:30 - 22:00
Köln
Themen rund um die IT

Sommerfest in Frankfurt - Thema: "Android"

Druckversion

Seit Jahren feiert die Frankfurter RG ihr Sommerfest zusammen mit den Kleingärtnern in der Anlage Louisa im Süden Frankfurts. Wir können für diese Veranstaltung das Vereinshaus benutzen, in dem es Strom und WLAN gibt, so dass auch Vorführungen und Vorträge möglich sind. Eine (einigermaßen) weiße Wand für die Projektion mit einem Beamer ist auch da. Das Vereinshaus mitten im Stadtwald ist halt schwierig zu finden - aber, wenn man einmal da war, fällt der nächste Besuch schon deutlich leichter.
Um die Versorgung mit Speisen und Getränken müssen wir uns dabei nicht selbst kümmern - die Kleingärtner, von denen manchmal auch einige als Gäste bei unseren Vorträgen anwesend sind, stellen hierzu eine große Auswahl bereit.

Arvid+S3 miniThema am 31.8.2013 war (wieder einmal) Android: wir hatten uns vorgenommen, uns neuere Geräte anzuschauen, ebenso neue Apps und - wenn möglich - auch Zubehör. Einige RG-Mitglieder hatten - nach vorheriger Absprache per Mail bzw. im Forum - etwas vorbereitet, und so kam eine umfangreiche Vorstellung zusammen.

Arvid und Nexus10Arvid hatte zwei Geräte mit gebracht: Ein Nexus-10-Pad und ein Galaxy S3 mini-Handy - wie man auf den beiden Fotos links und rechts sieht. Hier führte er uns verschiedene Apps vor - besonders interessant war zum Beispiel der Flipper auf dem Pad (Zen Pinball HD) sowie die App für "Work-Outs": .Runtastic. Außerdem stellte er vor: YOU FM, den Amazon MP3 Player und (ganz kurz) Navi TelMap.

Übertragung per WebcamDie Übertragung der Schirme dieser Geräte auf den Beamer nahmen wir mit Hilfe einer an einen Laptop angeschlossenen Webcam vor - keine qualitativ besonders hochwertige Übertragungsart, aber ausreichend, um zu sehen, was darauf vorging (sehe Bild rechts).

Pepo hatte zwei Themen vorbereitet, die durch Präsentationen unterstützt wurden.
Bei einem Thema ging es darum, was alles an ein Samsung Galaxy S3 (beispielhaft) angeschlossen werden kann. (Die Präsentation dazu können sich AUGE-Mitglieder unter diesem Link anschauen). Mit einem USB-OTG-Kabel können dies z.B. USB-Sticks und externe Festplatten sein (wenn diese mit FAT formatiert sind!), auch USB-Hubs, Kartenleser oder auch digitale Kameras. (Für letztere gibt es spezielle Apps - siehe dazu weiter unten.) Mit einem MHL-Adapter lässt sich das Display des S3 über HDMI auf einem TV oder Beamer darstellen.
Im anderen Vortrag wurde die App DSLR-Controller vorgestellt, welche die komplette Steuerung einer Canon-DSLR über ein Android-Device erlaubt. (Die Präsentation gibt es unter diesem Link.)
Schließlich wurde noch die App IP-Webcam vorgestellt, die auf ziemliches Interesse stieß: sie zeigt eine IP-Adresse an - und wenn man diese in andere Devices im selben LAN eingibt, sieht man alles, was die Kamera des Handys, auf dem die App läuft, aufnimmt.

Asus Transformer angedocktAsus Transformer getrenntBernd führte uns sein Asus-Transformer-Pad vor - ein luxuriös ausgestattetes (z.B. 32 GB RAM) Android-Pad, was besonders dadurch besticht, dass es eine abnehmbare Tastatur hat, und somit genau so als Notebook wie auch als Pad funktionieren kann (siehe die Bilder links und rechts).

Mit 2 Akkus (einmal im Tastaturmodul und einmal im Pad) hat es eine sehr lange Laufzeit und mit dem 4-Kern-Prozessor auch genügend Leistung im Hintergrund.

PublikumDas Publikum - etwa ein Dutzend Mitglieder waren gekommen - folgte aufmerksam dem Programm, das immer wieder durch Essens- und Getränkepausen unterbrochen wurde; was ja auch bei der guten Versorgung und der Nähe der Verpflegungsstätten nicht weiter verwunderte.

Einen kurzen Besuch des neuen Vorstands des Kleingärtnervereins gab es auch - und bei einer der Vorführungen schauten einige junge Gäste mal rein.

Fotos: Peter Poloczek