- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Veranstaltungen

7. Dezember 2017 - 19:00 - 22:00
Goldene Gerste, 60437 Frankfurt
Interessante Gespräche, gutes Essen
9. Dezember 2017 - 14:00 - 18:00
Köln
.
16. Dezember 2017 - 14:00 - 18:00
Bürgertreff Bockenheim
Arduino-Anwendung: Beispiel / Weihnachtsfeier
4. Januar 2018 - 19:00 - 22:00
Goldene Gerste, 60437 Frankfurt
Interessante Gespräche, gutes Essen

Helium Backup mit Android - Ein RG Vortrag von C.Spenninger

Druckversion

Android Backup mit Helium

Inspiriert durch den Artikel in der Fachzeitschrift C’t 2013 Heft 25 (Seite 114) habe ich mich daran gemacht und das ganz mal in der Praxis ausprobiert. Zunächst muss man zwei Programme herunterladen. Das eine Programm benötigt man für das Smartphone und das andere für den PC. Zum Beispiel holte ich das Helium-Programm für mein Smartphone aus dem GooglePlay Store https://play.google.com/store?hl=de und das andere holte ich von der Chip-Seite http://www.chip.de/downloads/Helium-Backup-Desktop-Client_60102171.html .

Die beiden Programme werden installiert. Das Smartphone wird mit dem USB Kabel mit dem PC verbunden. Man muss nur daran denken, dass man den USB-Debugging-Modus aktiviert und das Smartphone auf PTP schaltet (USB PC Verbindung Kamera).
Das eigentliche Programm befindet sich auf dem Smartphone. Jetzt hat man verschiedene Möglichkeiten die Apps zu sichern. Ich bevorzuge alles zu sichern. In der kostenlosen Variante habe ich die Daten auf die SD-Karte gesichert. Nach der Sicherung legte das Programm den Ordner Carbon an. Den sollte man packen (zippen), damit man wirklich alle Dateien beisammen hat. Anschließend mit dem Programm Wifi–File-Transfer Bsp. auf einen PC sichern. Die andere Möglichkeit gleich mit der Funktion „PC-Download“ die man beim Samsung Galaxy S3 unter der linken Menu Taste (Softkey) findet zu sichern. Wenn die Funktion Helium-Server aktiviert ist kann man mit der IP-Adresse ,welche angezeigt wird über einen Browser (Firefox, Chrome etc.),gleich alles sichern, zippen und am gewünschten Ort ablegen.
Laut der Fachzeitschrift „c’t“ gibt es bei manchen Programmen noch Probleme. Der Vorteil bei Helium ist, dass man kein Root-Zugriff braucht.
Mein Fazit: Am Anfang musste ich etwas herumprobieren, bis es funktionierte. Ob alles so wieder nach der Wiederherstellung funktioniert werde ich erst sehen wenn ich es brauche.
Der Test wurde mit einem PC und einem Smartphone Samsung Galaxy S3 durchgeführt.

                                                          
App-Programm Helium                                                             PC-Download mit IP-Adresse

AnhangGröße
heliumapp.jpg18.47 KB
pcbackup.jpg14.34 KB
helium.jpg15.88 KB