- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Veranstaltungen

24. November 2017 - 16:30 - 19:00
Coworking Space Königstein – Limburger Str. 28 – 61462 Königstein
Blender, OpenJSCAD, ThreeJS, Assimp, 3D Produktkonfigurator
24. November 2017 - 19:00
Franck-Haus im Eingang links, Untertorstr. 6, Marktheidenfeld
HTML5 am Beispiel Präsentationen
27. November 2017 - 19:30 - 23:00
Bayerischer Hof München - Promenadeplatz 2
STAMMTISCH Treffen zusammen mit dem XING DIAMOND BUSINESS CLUB
27. November 2017 - 19:30 - 22:00
Köln
Themen rund um die IT

Vortrag RG Frankfurt am 16.1.2010: Stellarium (Planetariumssoftware)

Druckversion

Der Winter mit seinen langen Nächten ist die beste Jahreszeit für Sternfreunde. Undweil die Nächte nicht nur lang, sondern auch kalt (und hoffentlich klar) sind, schaut man sich den Sternhimmel lieber zuerst auf dem PC an, bevor man nach draußen zum Sterngucken geht.

Mit Stellarium ist in der neuesten Version eine Planetariumssoftware  entstanden, die nicht nur kostenlos zur Verfügung steht, sondern auch eine wunderschön realistische Darstellung bietet und das auch noch bei sehr einfacher und schnell erlernbarer Bedienung. Mit entsprechenden Add-Ons lassen sich sogar automatische Teleskope steuern.

In diesem Workshop soll Stellarium mit seinen Grundfunktionen vorgestellt werden. Wenn möglich, daher Notebooks mitbringen; die Software steht zur Installation auf einem USB-Stick bereit.

Beginn des Treffens: 14 Uhr, der Vortrag startet um 14:45 Uhr

AUGE-Mitglieder können den Vortrag auch online via Spreed verfolgen. Dazu einfach auf den folgenden Link klicken:

>> Der volle Text ist nur für AUGE-Mitglieder zugänglich.

War ein schöner Vortrag.

War ein schöner Vortrag. Ich habe die Software mal ausprobiert. Das ist schon ein spannende Sache. Beeindruckend fand ich die nachladbaren Sternenkataloge. Der größte enthielt zig Millionen Sterne und hatte eine Dateigröße von über 600 MB.

Vortrag "Stellarium"

Ich was erstaunt von der hohen Qualität der Bildübertragung. Leider hatte ich keinen Ton.
Ich habe keine Ahnung warum. Ohne Ton wurde das - vor Allem für mich, der ich ein astronomischer Laie bin - langweilig, sodass ich mich bald wieder ausklinkte.
Manfred