- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neuestes Angebot

Sie ärgern sich über hohe Druckkosten? Dann bieten wir Ihnen eine Chance zum Sparen an. Wenn Sie Mitglied beim Auge e.V. sind, haben Sie ab sofort die Möglichkeit, einen Rabatt...

Über AUGE

Der AUGE e.V. wurde bereits im Jahre 1979 als "Apple User Group Europe" (A.U.G.E.) gegründet und ist damit der wohl älteste überregionale, private und unabhängige Computerclub in Deutschland! Der Vereinsname geht noch immer auf die ursprüngliche Abkürzung zurück, auch wenn heute natürlich Anwender sämtlicher Computertypen im Verein vertreten sind - gerade diese Vielfalt macht eine der Besonderheiten des Vereines aus. Und so benutzen wir die Abkürzung AUGE heute im Sinne von "Active User Group Europe".

AUGE LogoJetzt Mitglied werden im AUGE e.V. und von den Vorteilen profitieren.

Veranstaltungen

22. Dezember 2014 - 19:30 - 22:00
Köln
Themen rund um die IT
1. Januar 2015 - 19:00 - 22:00
"Goldene Gerste", Homburger Landstr. 641, 60437Frankfurt am Main
Interessante Gespräche und gutes Essen
10. Januar 2015 - 14:00 - 18:00
Köln
Themen stehen noch nicht fest
12. Januar 2015 - 19:00 - 22:00
JAHN-München-Bogenhausen, Weltenburgerstrasse 53
GESUNDHEITSPORTALE - Medizin und Gesundheit im Internet
17. Januar 2015 - 14:00 - 18:00
Bürgerhaus Bockenheim
OwnCloud mit dem RasPi - Regionalhauptversammlung

Neueste Kommentare

  • Der BKA-Trojaner und andere Quälgeister   vor 2 Jahre 12 Wochen
    Kam heute - "Absender" ist support@online.sparkasse.de: "message Die TAN für die Euro-Eilüberweisung vom Tue, 25 Sep 2012 20:45:55 +0800 über 1.916,00 EUR auf die IBAN ZY79976000060000000063881858 lautet: 338589 . F:Sparkasse" Wieder mit einer schönen ZIP-Datei als Anhang.
  • Koinzidenz vs. Kausalzusammenhang – ein Kapitel aus dem weiten Feld „Frauen & Technik“   vor 2 Jahre 13 Wochen
    Hallo Renate, das Problem kenne ich. Nachdem bei mir die Maler nach dem Fenstertausch den entsprechenden Teil des Wohnzimmers neu gemacht haben, musste ich auch die TV / Stereo / Internet-Ecke neu verkabeln. Den Videorecorder habe ich nicht mehr ans Kabel bekommen (TV + DVD-Recorder + Video für S-VHS Wiedergabe). Dann ist das Fernsehbild verrauscht. Jetzt hat der Videorecorder halt kein Antennensignal mehr. Er dient ohnehin nur dazu ältere S-VHS-Kassetten wiederzugeben, da der DVD-Hybridrecorder nur Standard-VHS beherrscht. Eine Neu-Verkabelung von Stereoanlage bzw. 2 Rechnern ist jedoch stets eine Herausforderung. Reinhold  
  • We fixed it!   vor 2 Jahre 13 Wochen
    Man möchte es ja gorillamäßig fast mit "wie man sich zum Affen macht" untertiteln, aber das bleibt als Aufgabe dann doch den Referenten vorbehalten. Wink
  • Gestalten von Druckwerken mit Programmen wie InDesign   vor 2 Jahre 14 Wochen
    Wir starten am Samstag einen neuen Versuch, den Vortrag online bereitzustellen. Die Zugangsdaten stehen jetzt in der Ankündigung.
  • Der BKA-Trojaner und andere Quälgeister   vor 2 Jahre 15 Wochen
    Ich würde den Wiederherstellungspukt nutzen. Ein Image hast Du ja, und eine missglückte Wiederherstellung lässt sich meist auch wieder rückgängig machen. Viel Erfolg!
  • Der BKA-Trojaner und andere Quälgeister   vor 2 Jahre 15 Wochen
    Das übliche Ausgangsbild: Ein Familienmitglied klickte im Juni auf einen Anhang: der Schädling schlug zu. Der User bat einen seiner Bekannten um Hilfe. Dieser hatte mit "Linux" einige Bilder retten können. Der User wandte sich jetzt an mich, da in der nachfolgenden Zeit der Desktop immer unter Linux hochgefahren sei und er damit garnicht zurecht kam und schon garnicht weitere verschlüsselte Bilder retten konnte. Da man sich ja leicht an einen immer vorhandenen Zugang ins Netz gewöhnt, hatte er kurz nach dem "Unfall" ein neues Notebook erworben. Erfahrung mit dieser Art von Problemen habe ich nicht, aber wozu hat man schliesslich den Artikel hier gelesen, na ja, überflogen! Nach Verwerfen der Idee, den PC als Garantiefall nach ca. 4 Jahren an den Händler im Norden Frankfurts zurückzugeben (welch ein Zufall! Wink), folgte vorsichtshalber erst ein langwieriges (USB2.0 ) Backup mittels Acronis auf ein neues externes Laufwerk, danach die ebenfalls zeitverschlingende Untersuchung mittels der Kaspersky-CD-Variante, die 5 Dateien, darunter eine exe-Datei, mit hohem Bedrohungsgrad in Quarantäne schickte. Bei den Einstellungen der zu prüfenden Laufwerke durch den Schädlingsscanner hatte sich herausgestellt, dass eine Open Suse Live-CD im zweiten optischen Laufwerk (Brenner) vergessen worden war. Nach deren Entnahme startete das bei der ersten Rettungsaktion im Juni neu (reparatur-)installierte Windows XP wieder. Die Neuinstallation ist vermutlich auch dafür zuständig, dass nur zwei Wiederherstellungspunkte (Systemprüfpunkt) vorhanden waren, einer zum aktuellen Datum und einer merkwürdigerweise im Januar, die Monate dazwischen liessen sich nicht einmal anzeigen, entsprechender Plattenplatz ist aber reserviert. Während Anti-Malbyte lief, holten wir eines der Decryptor-Programme. DIeses liessen wir dann auf zwei der "verschlüsselten" Fotodateien und deren glücklicherweise noch in der Kamera befindlichen Original los. Die folgende Meldung machte mich dann doch etwas stutzig: "Fehler, beide Dateien sind gleich". Also ein "jpg" an den Dateinamen angehängt und das Foto war nicht mehr "verschlüsselt". Nach einigem Suchen im Internet scheint es, als gäbe es keine einfache Möglichkeit, die ursprünglichen Dateinamen wiederherstellen zu lassen. Das Ansehenmüssen der Fotos mit exotischem Namen,. immerhin unter unveränderten Ordnernamen, könnte man mit dem üblichen Hinweis "Der steinige Weg zur Erkenntnis, dass Backups notwendig sind" abtun, allerdings sind auch andere Daten betroffen (Steuerberechnung, Infos, usw.). Ein einfach Anfügen von "pdf" an zwei von 4 Datein, die einen entsprechenden Inhalt haben sollen, führte nicht zum Erfolg. Aufgrund der sehr fortgeschrittenen Zeit beendeten wir die Aktion. Als weitere Versuche würde ich in Erwägung ziehen: Den Januar Wiederherstellungspunkt wählen oder auf einer neuen Platte Windows und Programme neu installieren und versuchen, die neu erstellten Dateien mit Userdaten durch die als passend vermuteten umbenannten Dateien zu ersetzen. Die Erfolgsaussichten dürften sich dabei in engen Grenzen halten. Kann jemand andere Lösungsvorschläge beisteuern?
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 2 Jahre 18 Wochen
    Herzlichen Dank für Deine Anteilnahme !!!   man ist heute ja schon so verwöhnt, dass man erwartet, direkt an den Ort des Geschehens weitergeleitet zu werden, wenn man den dazugehörenden Link anklickt Smile Ich hätte mich zwar an die etwas längere Smiley-Geschichte anhängen können, aber mir schien das dort auch etwas deplatziert zu sein. Leider muss ich einen Wermutstropfen in den Wein tropfen lassen. Es hat sich jetzt herausgestellt, dass mein Handy nunmehr, nach dem Bad, jede Nacht aufgeladen werden muss, statt nur alle 3-4 Tage, aber man gewöhnt sich zur Not daran. Ein Akku-Wechsel hat auch nichts genützt, es muß also am Gerät liegen.  
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 2 Jahre 21 Wochen

    Zwar war es ziemlich schwer, Deinen Kommentar zu finden. Ich freue mich mit Dir, dass Dein geliebtes Taschentelefon so haltbar ist. smiley

  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 2 Jahre 21 Wochen
    Hurra, es lebt noch !   Das Handy N8 scheint unverwüstlich zu sein. Gerade hatte es einen rasanten Sturz vom Fahrrad auf Asphalt mit einer kleinen Macke am Gehäuse überstanden, schon ging es bei einem Bootsunfall auf der Enz ein halbes Stündchen baden. Nach einer Behandlung mit Staubsauger und Fön, konnte ich es nach 2 Tagen wieder in Betrieb nehmen. Nur das Datum musste ich neu eingeben und das erste Photo war unscharf. Auch die Zusammenarbeit von Nokia mit Microsoft hat sein gutes, jetzt gab es das mobile Office für lau ! Wäre sehr schade, wenn so eine Qualität sich letztenendes nicht durchsetzt !  
  • Der BKA-Trojaner und andere Quälgeister   vor 2 Jahre 21 Wochen
    Die "Post" erhielt ich auch von der "Post". Und das im normalen Postfach und nicht im "Spambucket", damit es mir auch wirklich auffällt. Ich stimme Renate zu: Der richtige Artikel zur hoffentlich für viele noch rechten Zeit.
  • Der BKA-Trojaner und andere Quälgeister   vor 2 Jahre 21 Wochen
    Heute kam diese Mail: --------------------------- schnipp -------------------- Lieber Kunde, Es ist unserem Boten leider misslungen einen Postsendung an Ihre Adresse zuzustellen. Grund: Ein Fehler in der Leiferanschrift. Sie konnen Ihre Postsendung in unserer Postabteilung personlich kriegen. Anbei finden Sie einen Postetikett. Sie sollen dieses Postetikett drucken lassen, um Ihre Postsendung in der Postabteilung empfangen zu konnen. Vielen Dank! Deutsche Post AG. ---------------------------- schnapp -------------------------- Ging an mich und ca. 5 andere Empfäger mit einer "Postetikett.zip"-Datei im Anhang. Absendeadresse: post60038@deutschepost.de - gibt es natürlich nicht. Wieder Rechtschreibefehler - aber es werden weniger! Weiter AUGEn auf!    
  • Der BKA-Trojaner und andere Quälgeister   vor 2 Jahre 22 Wochen
    Ja, eine externe Fetplatte sollte man haben - für die Systempartition reicht sicherlich eine kleinere Variante. Im 2,5"-Format kommt sie ohne eigene Stromversorgung aus und ist sehr praktikabel. Für den Schreibtisch tut es eine 3,5-Version, i.a. mit externem Netzteil aber insgesamt billiger. Einfach einzusetzen als Image-Software ist Acronis True-Image - es gibt aber auch kostenlose Alternativen.
  • Der BKA-Trojaner und andere Quälgeister   vor 2 Jahre 22 Wochen

    Sehr verdienstvoll, Pepo, dass Du das Thema so umfangreich beschrieben hast. Allein, mich kommt ob der im Infektionsfall zu leistenden Arbeit das kalte Grauen an. Möge ich vor solch einer Situation verschont bleiben (Oder Dich zu Hilfe rufen können).

    Man benötigt entweder eine zweite auswechselbare Festplatte oder einen zweiten Rechner, um die genannten Programme, Tools, etc. herunterladen zu können.. Ein Image von meiner Win7-Installation habe ich ja schon gemacht, und meine persönlichen Daten wandern unregelmäßig auf die externe FP.

    So fühle ich mich eigentlich relativ sicher. Aber was die persönlichen Daten betrifft, so verbleibt eine Differenz zwischen denen auf der externen FP und auf der evtll. befallenen FP. Um die auszusortieren, falls sie verschlüsselt sind, wäre es hilfreich, alle Dateien mit Änderungsdatum seit Befall aussortieren zu können.Ob die Win7-Suchfunktion das hergäbe? Die kann sich mit mir auch nicht so richtig anfreunden.

  • Testlauf: Vortrag des Frankfurter RG-Treffens wird online übertragen   vor 2 Jahre 26 Wochen
    Okay, der erste Versuch war noch nicht so ganz zufriedenstellend. Der Piepston in der fertigen Aufnahme stört natürlich. Und das GoToMeeting zusätzlich ein Adhoc-Meeting aufgemacht hat und nicht nur das geplante gestartet hat, war etwas überraschend. Im Juli dann ein neuer Testlauf.
  • Auge-Webspace nutzen mit FireFTP von Firefox   vor 2 Jahre 27 Wochen
    Leider trifft die Beschreibung bei mir nicht zu, da in meinem Brief alle Angaben zu FTP freigelassen sind. Wie komme ich da dran? Gruß Frank M7041
  • Geld verdienen mit der VG Wort   vor 2 Jahre 28 Wochen

    So, das erste volle Jahr ist rum und die VGWort meldete mir dieser Tage, dass einer oder mehrere Artikel die Mindestzugriffszahl in 2011 erreicht haben. Ein Blick auf das Meldeportal T.O.M. zeigte insgesamt 15 Artikel an, bei denen mindestens 1.500 Zugriffe erfolgt sind (wohlgemerkt: nur aus Deutschland und ohne Suchmaschinen). Davon vier hier auf auge.de und 11 auf digilotta.de. Ist doch gar nicht so schlecht.

  • Programmieren von Android-Smartphones mit dem App-Inventor - Teil 1   vor 2 Jahre 32 Wochen
    Sehr interessanter Artikel ! Das muss ich doch bald mal mit meinem Life-PAD ausprobieren. Ich konnte meinen Psion-Organizer noch mit einer Basic-ähnlichen Programmiersprache programmieren. Bei meinem Smartphone und dem Lifepad habe ich diese einfache Progammiermöglichkeit schmerzlich vermisst. Das könnte sich jetzt bald ändern. danke !    
  • MV und UK 2012 in Frankfurt   vor 2 Jahre 32 Wochen
    Das Foto von der "gedruckten" Schildkröte ist klasse!
  • Einzelne MS-Office 2010-Elemente: von Nahem betrachtet   vor 2 Jahre 32 Wochen

    Makros: Ich nehme an, dass Makros in "Word-Befehlen" gewählt werden muss. Dort finde ich aber "Normal.AutoExec.Main" nicht. Was tun?

    Weiter geht's: Inzwischen habe ich es auf etwas anderem Weg geschafft – hier das Ergebnis:

  • RÜCKSCHAU: Einladung zum AUGE-COMPUTERSTAMMTISCH München am 14.11.2011   vor 2 Jahre 35 Wochen

    Komisch – warum erscheinen Hinweise auf Eure Treffen seit einigen Monaten unter Kommentaren?

    M.E. gehören sie in die Rubrik Veranstaltungen. Den Ort, wohin sie z.Z. platziert werden, finde ich nicht gut, eher verwirrend. An der Stelle erwarte ich Kommentare zu Artikeln, keine Veranstaltungshinweise.

  • RÜCKSCHAU: Einladung zum AUGE-COMPUTERSTAMMTISCH München am 14.11.2011   vor 2 Jahre 35 Wochen
    .
    .
  • RÜCKSCHAU: Einladung zum AUGE-COMPUTERSTAMMTISCH München am 14.11.2011   vor 2 Jahre 35 Wochen
    Progammdetails s. Rubrik VERANSTALTUNGEN
  • RÜCKSCHAU: Einladung zum AUGE-COMPUTERSTAMMTISCH München am 14.11.2011   vor 2 Jahre 35 Wochen
    nächstes Treffen am MONTAG,  14. MAI 2012,   19 Uhr st
  • Das neue (U)EFI-BIOS - Und neue Erfahrungen beim Partitionieren - Teil 1   vor 2 Jahre 36 Wochen
    Ein UEFI BOOTMENÜ tauchte bei mir nicht auf. Das gibt es auch nicht beim Boot Menu über F12. Die Platte hatte ich vor dem Setup ja direkt in diesem PC vorher "wie gewohnt" partitioniert, dann gab es nach den erwähnten drei Klicks diese Fehlermeldung: "... ...  Auf EFI-Systemen kann Windows nur auf GPT-Datenträgern installiert werden". Mein Board hatte ich wie beschrieben eingestellt und es dann einfach starten lassen. Es hat anscheinend ein echtes erstes Gigabyte-EFI - und das ohne einen Hinweis im Handbuch oder sonst wo -, auch wenn es aussieht wie ein gewohntes AWARD-BIOS. Die erste Version von Windows 7, die wohl auch die Auge-Version ist - von 2009 - ist aber etwa so alt wie die ersten PC-Mainboards mit UEFI. Die ersten Nutzer sind wohl die besten Tester. Ich habe noch recherchiert, dass bei EFI ein Windows 7 Installationsdatenträger mit integriertem Service Pack 1 besser sein soll. Von Microsoft gibt es zu GPT und 64-Bit Genaueres nur zu XP und ansonsten etwas mehr in den Foren.
  • Das neue (U)EFI-BIOS - Und neue Erfahrungen beim Partitionieren - Teil 1   vor 2 Jahre 36 Wochen
    "Eigentlich" soll nur dann, wenn das Setup via UEFI BOOTMENÜ gestartet wird, und das UEFI den UEFI BOOTLOADER auf der DVD findet, eine GUID(GPT)-Partitionstabelle angelegt werden, sonst ein MBR. War das bei Dir (nicht) so?