- Werbung -


brautkleider,brautkleider 2013


Sparen mit einem notebooksbilliger.de Gutschein auf Spargutschein.org - jetzt kostenlose Gutscheincodes sichern.

Neuestes Angebot

Der Heise Zeitschriften Verlag bietet allen AUGE-Mitgliedern...

Über AUGE

Der AUGE e.V. wurde bereits im Jahre 1979 als "Apple User Group Europe" (A.U.G.E.) gegründet und ist damit der wohl älteste überregionale, private und unabhängige Computerclub in Deutschland! Der Vereinsname geht noch immer auf die ursprüngliche Abkürzung zurück, auch wenn heute natürlich Anwender sämtlicher Computertypen im Verein vertreten sind - gerade diese Vielfalt macht eine der Besonderheiten des Vereines aus. Und so benutzen wir die Abkürzung AUGE heute im Sinne von "Active User Group Europe".

AUGE LogoJetzt Mitglied werden im AUGE e.V. und von den Vorteilen profitieren.

Veranstaltungen

25. April 2014 - 19:00 - 22:00
Stuttgart, Bebelstrasse 96
Montatstreffen
28. April 2014 - 19:00 - 22:00
München-Bogenhausen, Hotel WESTIN GRAND, Arabellastrasse 6
35 Jahre AUGE e.V. - Geburtstagsfeier - Festvortrag HYPERRAUM TV
28. April 2014 - 19:30 - 22:00
Köln
Themen rund um die IT
30. April 2014 - 19:00 - 22:30
Kleyerstraße 15, 60326 Frankfurt am Main
DIY Projekte, Pick and Place, 3D Drucken, Elektronik ...
30. April 2014 - 19:30 - 22:22
Baumhoftenne Marktheidenfeld
Walpurgisnacht

Neueste Kommentare

  • Windows 8 Beta: "Consumer Preview" - Protokoll einer Installation   vor 2 Jahre 4 Wochen
    Möglicherweise hat sich MS wirklich erst auf den neuen Oberflächenteil gestürzt und "klebt" den alten Teil später noch daran, was dann hoffentlich kein neues PRoblem schafft. Im Augenblick bin ich allerdings zweigeteilter Meinung: Teils bin ich nicht für die neue Oberfläche auf dem PC, teils lehne ich sie ab! Wink
  • Windows 8 Beta: "Consumer Preview" - Protokoll einer Installation   vor 2 Jahre 5 Wochen
    Ich hatte den Eindruck, die Metro-Vorführung am Samstag in Frankfurt hat die meisten Anwesenden fast "geschockt". Das war nicht mehr "Windows", sondern "Tiles". Sollte Windows 8 als Desktop-Betriebsystem Anwendung finden, wünschte man sich eine deutlichere Betonung der Desktop-Oberfläche - und den "Start-Knopf" (bzw. das Menü dazu) zurück!  
  • 2011 : Themen auf den Treffen der RG800 München - Rückblick   vor 2 Jahre 7 Wochen
    nächstes Treffen s. Rubrik VERANSTALTUNGEN
  • Buffalo "CloudStation"   vor 2 Jahre 8 Wochen
    404 MB in 17s, also ca. 24 MB/s. Ciao Pepo
  • Buffalo "CloudStation"   vor 2 Jahre 9 Wochen
    Auf welche Transferraten im LAN kommt man denn ? Ich hatte mir, da mein AVM Router 7390 über den integrierten USB-Anschluss den Anschluss einer Festplatte erlaubt und dann diese Platte auch als NAS und UPNP-Speicher ins Netz (LAN und Internet) einbindet, gedacht, hier auf ein dediziertes NAS verzichten zu können. Leider, und das ist wohl wie ich inzwischen nachgelesen habe auch bei vielen günstigen NAS-Platten der Fall, ist mit der Transferrate, bedingt durch die langsame CPU, kein Blumentopf zu gewinnen. Die Fritzbox erreicht magere 3.5 MB/s.
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 2 Jahre 10 Wochen
    Das Update auf "Belle" hat einwandfrei funktioniert (wenn es auch wieder mit Verspätung kam) und auch der Store funktioniert jetzt wieder einwandfrei. Zumindest den Download von kostenlosen Apps hatte ich aber schon vorher - nach kurzer Pause - wieder hinbekommen. Dieses Ding gefällt mir jetzt richtig gut ! Wäre schade, wenn das BS nun bald (angeblich erst 2016) eingemottet würde. Sogar die Beschriftung der Icons auf den jetzt 6 Homescreens und nicht nur im Systembereich (das war von mir beanstandet worden) wurde verwirklicht, ebenso wie Unterordner (können einfach aus dem Systembereich übernommen werden) auf den Homescreens. Damit kann ich jetzt gut noch ein paar Jährchen arbeiten, selbst wenn kein Update mehr für das N8 käme.            
  • Rettung durch die Zeitmaschine - Systemwiederherstellung mittels TimeMachine   vor 2 Jahre 13 Wochen
    Ich habe heute gerade einen Thinkpad mit einer doppelten Windows-XP installation (1x Englisch 1x Deutsch) auf eine neue, größere Platte geklont - funktionierte problemlos...
  • Rettung durch die Zeitmaschine - Systemwiederherstellung mittels TimeMachine   vor 2 Jahre 13 Wochen


    Genau diese Angst hatte ich auch immer. Taugt mein Image? Früher arbeitete ich mit Norton Ghost, seit einiger Zeit mit Acronis True Image. Ich habe die Images immer auf meinen Test-Festplatten überprüft. Ein Image erstellt und nicht auf die "Haupt"-FP "zurück"-gespielt, sondern z.B. eine nackte neue FP damit "bespielt". Als ich auf diese Weise einen absoluten Klon meiner Haupt-FP erstellte, konnte ich mein Glück nicht fassen.

    Mal sehen, wie das wird, wenn ich meine "Doppel"-Installation von WinXP auf einer (C) und Win7 auf der anderen (D) Partition haben werde. Ob  ich dann wirklich ein Image von beiden Partitionen mit Boot-Manager erstelle?

    Zur Klarstellung: ich image nur die Betriebspartition. Meine persönlcihen Dateien werden auf externen FPen archiviert.

  • Daten teilen via Internet - aber sicher!   vor 2 Jahre 14 Wochen

    Alternativen gibt es auch: 

    Das GMX-Mediacenter läßt sich jetzt für 1 EU /Monat auf 50 GB aufbohren.

     So hat man dann für insgesamt 6,- EU/Monat 10 GB Mail-Speicherplatz, einen guten Spamfilter; 50 Mailadressen; Weiterleitungen; Mailsammelabruf von anderen Mailprovidern, umfangreiche Filterregeln, ein modernes Webmailinterface (wenn man FF oder IE nutzt oder bei Opera "Als FF maskieren" einstellt), 

    Als Zusatz für Freemail kostet es 7,- EU/Monat, ist damit also alleine genauso teuer wie mit dem gesamten TopMail-Programm zusammen.  Ob es Zugriff mit irgendwelchen Apps gibt, weiß ich jetzt aktuell nicht, aber vermutlich ja und falls noch nicht, dann bald. Läßt sich sicherlich leicht in Erfahrung bringen.

    Einen kleinen Haken hat das Ganze: Das eigene DL- und Upload-Volumen ist jeweils auf 50 GB/Monat beschränkt; das der Gäste ebenfalls auf 50 GB. 

  • Licht und Schatten - Aktueller Stand des UMO   vor 2 Jahre 18 Wochen

    Super – ich freue  enlightened mich schon drauf. Auf Tablets habe ich ein Auge geworfen.

  • Electronic Banking – ein Überblick über den sicheren Einsatz im privaten Bereich   vor 2 Jahre 18 Wochen
    Im Forum läuft ein Thread zu diesem Thema (http://www.auge.de/forum/showthread.php?p=19515#poststop)!
  • Licht und Schatten - Aktueller Stand des UMO   vor 2 Jahre 18 Wochen
    Oha, bitte vielmals um Entschuldigung. Wie konnte das passieren? Wenn man sonst immer nur Reho schreibt oder liest, muss man erstmal den kompletten Namen wieder nachschlagen. Wink Ein Artikel zum Medion Tablet wäre sehr willkommen. Ein Frankfurter Mitglied hatte heute beim Vortrag zum iPad 2 auch ein solches "Lifetab" dabei. Er hat nur kurz was dazu erzählt, aber ein ausführlicher Erfahrungsbericht fehlt uns noch. MfG, Arvid
  • Das virtuelle AUGE-Computermuseum   vor 2 Jahre 18 Wochen
    Was sind schon 100 Jahre! Wink
  • Das virtuelle AUGE-Computermuseum   vor 2 Jahre 19 Wochen
    mit Erstaunen habe ich gelesen, dass IBM nach der Ankündigung ca. 100 Jahre gebraucht hat, bis der PC fertig war. Ich halte IBM, was ich so gehört habe, zwar nicht für übermäßig schnell, aber so lange dürften sie jetzt doch nicht gebraucht haben. Smile mfg Reho      
  • Licht und Schatten - Aktueller Stand des UMO   vor 2 Jahre 19 Wochen

    Au Backe, Arvid.

    Ja, wenn der Chefredakteur den Fehler macht, ist niemand da zum Korrekturlesen. (Schreibt man das in einem Wort? Da gibt es wohl mehrere Meinungen.) Immerhin ist Reinhard nicht zu "Hörbiger" geworden.

    Ja, Reho (mit dem Forumnamen kann man nichts falsch machen), bitte schreib einen Artikel über den Tablet-PC von Medion.

  • Licht und Schatten - Aktueller Stand des UMO   vor 2 Jahre 19 Wochen
    Hallo,   habe mir den heute bei Aldi herausgekommenen Tablet-PC von Medion zugelegt. Bei Interesse könnte ich wieder einen Bericht darüber schreiben.   Voraussetzung: Mein Name wird richtig geschrieben (Horber statt Horbinger) Wink   Oder war ich überhaupt nicht gemeint ?   mfg Reinhard Horber
  • Daten teilen via Internet - aber sicher!   vor 2 Jahre 19 Wochen
    Schweizer Qualität - da geht man natürlich davon aus, dass die Daten bombensicher sind (sollten sie nicht irgendwann mal per DVD an irgendwelche Fahnder verkauft werden). Wobei, LaCie (die hinter Wuala stecken) ist nicht gerade die Caritas, sondern ein altbekannter Hardware-Hersteller. Naja, dropbox ist sicher auch keine Erfindung der Salvation Army. Wink Wuala klingt aber vom Preismodell sehr gut, ist nur einfach noch nicht so verbreitet wie dropbox. 59 Euro für 50 GB pro Jahr, das ist schon kein so schlechtes Angebot.
  • Daten teilen via Internet - aber sicher!   vor 2 Jahre 19 Wochen
    Vielleicht ist Wuala eine Alternative. Da sollen die Daten in Europa liegen...   Ich habe es zwar installiert, nutze im Moment aber noch Dropbox Wink   Ciao dirk
  • Iron statt Chrome   vor 2 Jahre 19 Wochen
    Hier geht's zwar eigentlich um Iron, aber ich denke die Nachricht passt trotzdem: Nach Angaben von StatCounter hat Chrome im November 2011 erstmals den Firefox bei den Nutzerzahlen überholt. Danach sind die Marktanteile jetzt folgendermaßen verteilt:
    • Internet Explorer: 40,63%
    • Chrome 25,69%
    • Firefox 25,23%
    • Rest: ca. 8,5%
    Wobei es da starke regionale Unterschiede gibt. So hat der FF in USA nur 20% Anteil, während der IE auf über 50% kommt und der Safari auf fast 11%. Insgesamt sind solche Zahlen aber mit großer Vorsicht zu genießen, da immer nur einer kleiner Teil des Traffics ausgewertet wird. Beispiel Deutschland: Laut WebmasterPro beträgt der Anteil von Firefox 47,2%, der von IE 29,8% und der von Chrome 8,8%. WebHits gibt dagegen für den IE 60,6%, für den Firefox 32,1% und für Chorm 0,3% an.
  • Daten teilen via Internet - aber sicher!   vor 2 Jahre 19 Wochen
    Gestern erhielt ich - vermeintlich - das Konkurrenz- und Sonderangebot zur dropbox: Installiere ich die boxApp auf einem LG Smartphone, erhalte ich 50 GB Speicherplatz umsonst. Ja super! Also, App installiert (Android), bei box.net angemeldet und ... schwer enttäuscht! Zwar: Ja, 50 GB Speicherplatz, aber
    • Dateiupload nur über das Webinterface
    • Uploadlimit von 100 MB
    Beides läßt sich beheben durch ein Upgrade vom Personalaccount zum Businessaccount, für 15 $ monatlich. Dann bekommt man mehr Upload und kann einen Desktopclient herunterladen. Außerdem gibts dann noch ne SSL-Verschlüsselung und anderes Tralala. Da finde ich die dropbox aber schon "freundlicher" und weil ich deren Angebot so fair finde, ist meine persönliche "Hemmschwelle", einen Bezahlaccount zu buchen, inzwischen sehr niedrig. Da kostet das Update auf 50 GB nämlich nur 9,99 $ im Monat oder bei Einmalzahlung 99 $ im Jahr.
  • Noch mehr eBookreader: OYO und Amazon Kindle im direkten Vergleich   vor 2 Jahre 21 Wochen
    ah, also sozusagen eine abgespeckte "Kindle light"-Version. Danke für den Hinweis, das war mir gar nicht aufgefallen.
  • Vortrag: "Vorstellung eines Workflows zu Nachbearbeitung von Digitalfotografien"   vor 2 Jahre 21 Wochen
    Dirk hat mir noch zwei Beispielfotos zum Verwerten der GPS-Daten in seinen Fotos geschickt - ich habe sie in den Mini-Artikel eingebaut.
  • Noch mehr eBookreader: OYO und Amazon Kindle im direkten Vergleich   vor 2 Jahre 21 Wochen
    Der 99 Euro-Kindle ist nicht dasselbe Modell wie der Getestete. Der Getestete heißt jetzt "Kindle Keyboard", weil er unter dem Display eine qwrty-Tastatur hat. Die 99 Euro-Variante hat nur Richtungstasten und ich glaube zwei Funktionstasten. Da man mit dem Kindle selten schreibt, ist das allerdings kein Nachteil. Einzig für diejenigen, die von unterwegs im amazon-Shop nach neuem Lesefutter suchen wollen, ist die On Screen Tastatur des kleinen Kindle nach ersten Berichten sehr mühsam.  
  • Noch mehr eBookreader: OYO und Amazon Kindle im direkten Vergleich   vor 2 Jahre 21 Wochen
    Amazon und Thalia haben die Preise für ihre eBook-Reader gesenkt. Den Kindle gibt es jetzt für 99 € und den Preis für den Oyo hat Thalia ebenfalls auf 99 € gesenkt (die WLAN+3G-Version kostet jetzt 149 statt 179 €).
  • "Operation am offenen Herzen"   vor 2 Jahre 24 Wochen
    Es sind die Hände von Dieter Schmidt (Pinzette) und mir (Taschenmesser) - fotografiert hatte Arvid. Tesafilm war zum "Befestigen" der Lötfahnen an der neuen Batterie und zum Isolieren gegenüber der Grundplatte nötig. Wink Booten ging schon noch - aber nur nach Drücken von jeweils F2 und Verlust sämtlicher speziellen BIOS-Einstellungen wie 32-Bit-Zugriff auf die Festplatten etc.