- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neuestes Angebot

Sie ärgern sich über hohe Druckkosten? Dann bieten wir Ihnen eine Chance zum Sparen an. Wenn Sie Mitglied beim Auge e.V. sind, haben Sie ab sofort die Möglichkeit, einen Rabatt...

Über AUGE

Der AUGE e.V. wurde bereits im Jahre 1979 als "Apple User Group Europe" (A.U.G.E.) gegründet und ist damit der wohl älteste überregionale, private und unabhängige Computerclub in Deutschland! Der Vereinsname geht noch immer auf die ursprüngliche Abkürzung zurück, auch wenn heute natürlich Anwender sämtlicher Computertypen im Verein vertreten sind - gerade diese Vielfalt macht eine der Besonderheiten des Vereines aus. Und so benutzen wir die Abkürzung AUGE heute im Sinne von "Active User Group Europe".

AUGE LogoJetzt Mitglied werden im AUGE e.V. und von den Vorteilen profitieren.

Veranstaltungen

20. Dezember 2014 - 14:00 - 18:00
Bürgerhaus Bockenheim
Thema noch nicht festgelegt - Weihnachtsfeier
22. Dezember 2014 - 19:30 - 22:00
Köln
Themen rund um die IT
1. Januar 2015 - 19:00 - 22:00
"Goldene Gerste", Homburger Landstr. 641, 60437Frankfurt am Main
Interessante Gespräche und gutes Essen
10. Januar 2015 - 14:00 - 18:00
Köln
Themen stehen noch nicht fest
12. Januar 2015 - 19:00 - 22:00
JAHN-München-Bogenhausen, Weltenburgerstrasse 53
GESUNDHEITSPORTALE - Medizin und Gesundheit im Internet

Neueste Kommentare

  • USER Magazin Aktuell - Ausgabe 2/2011   vor 3 Jahre 28 Wochen
    Ist eine neue Regionalgruppe -RG 400- aufgebaut worden?
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 31 Wochen
    Ich habe die im Kapitel "SIM-Karte" erwähnte App namens Data-Quota unter meinem Pseudonym "Reho" neulich ins Deutsche übersetzt. Sie ist deshalb vor kurzem in der Version 1.35 herausgebracht worden und kann kostenlos auf der Projektseite heruntergeladen werden.
  • User-Konferenz und Mitgliederversammlung 2011 in Köln   vor 3 Jahre 34 Wochen
    Ein schöner Artikel, der alle Facetten des schönen Wochenendes 15. bis 17. April zusammenfasst, die Bilder – besonders die der geselligen Treffen und der Stadtführung – lassen die Zeit gleich wieder aufleben. Es war halt auch schön, dass das Wetter den Aufenthalt im Freien so angenehm machte. Hhm, und das Kölsch hat so gut geschmeckt! Ich freue mich schon auf das nächste Treffen.
  • Noch mehr eBookreader: OYO und Amazon Kindle im direkten Vergleich   vor 3 Jahre 34 Wochen
    Man kann den Kindle jetzt auch bei Amazon.de kaufen. 139 € kostet die Wi-Fi-Version - genausoviel wie der OYO von Thalia -, die 3G-Version kostet 189 €. Hm, war die 3G-Version nicht bisher biliger? Als deutscher Kunde kann man den Kindle jetzt aber wohl nicht mehr bei Amazon USA kaufen. Insgesamt stehen 650.000 Titel zur Verfügung, 25.000 davon in Deutsch.
  • Eudora OSE - die Open-Source-Version als Weiterentwicklung von Qualcomm's Eudora   vor 3 Jahre 36 Wochen
    Ist mir schon häufiger passiert, dass ich anstelle von Dirk fitk getippt habe. Das F liegt nebendem D und das T neben dem R... ...und wenn man dann vor dem Speichern nicht mehr so genau hinschaut... Ciao dirk
  • Eudora OSE - die Open-Source-Version als Weiterentwicklung von Qualcomm's Eudora   vor 3 Jahre 36 Wochen
    Ciso fitk?
  • Eudora OSE - die Open-Source-Version als Weiterentwicklung von Qualcomm's Eudora   vor 3 Jahre 36 Wochen
    ...das Installpaket für OS X ist vom Juli 2010. Immerhin funktionierte die Datenübernahme aus Eudora 6.2 problemlos - auch wenn es ein wenig gedauert hat gesamelte Mails aus gut 10 Jahren zu importieren Wink Da hatte ich im Web schon andere Stories gelesen... Ob es mir gefällt, weiß ich noch nicht. Positiv ist, dass Eudora OSE mit growl zusammenarbeitet Ciso fitk
  • Eudora OSE - die Open-Source-Version als Weiterentwicklung von Qualcomm's Eudora   vor 3 Jahre 37 Wochen
    Naja, es ist nicht dasselbe, das ist klar. Thunderbird habe ich vorher und auch bisher nicht benutzt, kann das also in diesem Punkt nicht beurteilen. Wichtig war mir, dass mein Workflow kaum verändert werden musste und das ist so. Auffäliigster Unterschied sind die Mailboxen in Tabs statt in Fenstern wie bisher. Das führte dazu, dass ich Eudora OSE schon ein paar Mal versehenlich geschlossen habe. Pepo
  • Eudora OSE - die Open-Source-Version als Weiterentwicklung von Qualcomm's Eudora   vor 3 Jahre 37 Wochen
    Insbesondere in den Mac Usenet-Gruppen laß ich Vorbehalte gegenüber dem "neuen Eudora". Es handele sich halt nur um Thunderbird in anderer Verpackung - und das "Eudora-Gefühl" sei nicht mehr vorhanden... Ich habe zwar auf dem Desktop-Mac auf Apple Mail umgestellt - auf dem MacBookPro läuft immer noch ein (gefühlt) 10 Jahre altes Eudora. Ciao dirk
  • OYO - ein Billig-eBookreader erobert deutsche Onlinebuchläden   vor 3 Jahre 37 Wochen

    Nach Angaben von Thalia.de gibt es ein neues Software-Update für den eBook-Reader OYO. Offenbar ist das letzte Update nicht so reibungslos gelaufen, denn Thalia entschuldigt sich in der Ankündigungsmail zunächst einmal für Unannehmlichkeiten die beim letzten Update entstanden sind. Die neu Software konnte laut Thalia jetzt deutlich verbessert werden, alle gravierenden Fehler sollen behoben und die Geschwindigkeit insgesamt
    erhöht worden sein.

    Folgende Verbesserung bringt das neue Update:
    - Der Stand-By-Modus zieht den Akku nicht mehr leer. (War mir jetzt gar nicht aufgefallen)
    - Der OYO lässt sich in allen Situationen in den Stand-By-Modus schalten.
    - Fehler „Lizenz abgelaufen“ tritt nicht mehr auf.
    - Das Lesen von PDF-Dateien wurde deutlich verbessert. (Das war ja ein wesentlicher Kritikpunkt)

    Folgende Features wurden hinzugefügt
    - Verbesserung der Gesamtreaktionsgeschwindigkeit.
    - Schnelleres Seitenumblättern.

    Weitere Änderungen:
    - Der Energiesparmodus wurde aktuell entfernt, da er vereinzelt zu Fehlern geführt hat.
    - In der nächsten Update-Version wird der Energiesparmodus wieder vorhanden sein.
    - Im nächsten Update wird eine Ordner-Struktur im Bücherregal implementiert.

    Vor der Installation des Updates sollte man den OYO unbedingt voll aufladen. Das Update benötigt laut Thalia ca. 45 Minuten (vor allem das Extrahieren des Updates auf dem OYO erfordert etwas Zeit).

    Das Update beim OYO ist dann sehr einfach. Man verbindet den OYO mit dem WLAN. Geht im Bereich „Einstellungen“ auf „Erweiterte Einstellungen“ und anschließend auf „Software-Aktualisierung“. Dann braucht man nur noch den Anweisungen folgen.

    Falls jemand einen OYO benutzt würde es mich sehr interessieren, inwieweit das Update zu einer Verbesserung der im Test aufgeführten Schwächen geführt hat.

  • Rechner beruhigen - einmal anders   vor 3 Jahre 38 Wochen
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 39 Wochen
    @Reho: Ist halt so, dass ich nicht gerne Sachen kaufe, bei denen die Fa. schon angekündigt hat, dass sie das als Auslaufmodell ansieht. Auch wenn das Nokia N8 ansonsten ein schönes Teil ist. Es hat übrigens beim Test der Stiftung Warentest (erschienen in der Ausgabe Januar 2011) gut abgeschnitten und ist auf dem 2. Platz gelandet (mittlerer Preis ist dort mit 500 € angegeben). Platz 1 gab es für das Samsung Galaxy SI9000 (mittl. Preis 650€). Den dritten Platz belegte mit nur geringem Abstand zum N8 das HTC Wildfire das mit 279 € nicht mal die Hälfte des Samsung kostet. Also nach derzeitigem Stand der Dinge wird das nächste Gerät wohl eines mit Android. Aber bis dahin ist ja noch etwas Zeit... Wink
  • Von einem der auszog, Adobe-Produkte zu benutzen...   vor 3 Jahre 39 Wochen

    Ich wollte im Thunderbird eine E-Mail in ein PDF ausgeben. Aber beim Erstellen des PDFs kam nur diese Fehlermeldung

    "%%[ ProductName: Distiller ]%%
    Cambria not found, using Courier.
    %%[ Error: invalidfont; OffendingCommand: xshow ]%%

    Stack:
    [83 92 50 142 91 75 92 33 59 33 100 50 92 41 84 91 92 92 83 33 75 92
    67 33 83 84 91 59 50 141 84 91 59 91 142 50 67 83 83 0]
    ( 
      
    
    )

    %%[ Flushing: rest of job (to end-of-file) will be ignored ]%%
    %%[ Warning: PostScript error. No PDF file produced. ] %%"

    Erst nach einigem Googeln fand ich die Lösung: Man muss im Druckdialog bei "Eigenschaften" den Haken bei "Schriften nicht an Adobe PDF senden" wegmachen. Dann klappt die Ausgabe in PDF. Scheinbar tritt der Fehler erst seit Windows 7 auf (und ist auch nicht auf den Thunderbird beschränkt). Sehr ärgerlich. Und ein Problem bleibt natürlich: Wenn die PDF-Datei auf einem Rechner geöffnet wird, der diese Schriftart Cambria nicht hat, stimmt natürlich die Anzeige nicht. :-<

  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Hm, das Desire muss ich mir mal anschauen. Aber jetzt lese ich erstmal den Testbericht in der Januar-Ausgabe der "Test" (www.test.de)
  • Intel "Sandy Bridge"-Prozessoren und der Sockel 1155   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Tatsächlich sind die ersten Boards mit dem überarbeiteten Chipsatz im Handel. Fehlerfrei ist nun das B3-Stepping - Asrock-Boards z.B. tragen dieses B3 jetzt auch in der Boardbezeichnung, somit ist dann alles klar. Und: in Frankfurt z.B. gibt es wohl noch Läden, die auch Boards mit den fehlerhaften Chipsätzen vertreiben! Meist nach der Frage: "Sie wollen doch nur die beiden 6G-Ports betreiben?" Das ist ja tatsächlich problemlos möglich. Pepo
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Ich seh das mit dem Echo genau andersrum, habe aber keine Lust mehr, das nochmal zu lesen. Ich habe die Fa. Apple kritisiert und das wurde, wie schon fast üblich, ins Persönliche gezogen. Dann kam erst mein Echo. Deshalb bleibe ich dabei, dass ich eine derartige Diskussion nicht mehr führen werde. Ich ignoriere das. Bei mir darf jeder die Fa. Nokia nach Herzenslust kritisieren, auch wenn ich mal anderer Meinung sein sollte und das ist eben der große Unterschied.
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Der Tipp von Michael war wohl eher an Jürgen gerichtet. Ein Artikel zum Desire wäre auf jeden Fall interessant. Was die Diskussion angeht: Ist schon möglich ohne Streit, solange man auf die genannten "Andeutungen" verzichtet, die wohl eher Spitzen gegen Apple waren. Da muss man eben mit dem Echo rechnen. Wink
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Abgesehen davon, dass Dein Rat zu spät kommt (ich habe das Nokia schon gekauft) hat mich das eine Argument auch nicht überzeugt. Das wußte ich schon. Ich kann auch ein wenig warten, dann ist die Vorfreude größer Smile Am besten wäre es, Du schreibst einen Artikel über das Desire. Ich bin zumindest in der Theorie interessiert oder es wird mein nächstes Handy in frühestens 3 Jahren. Wie ich schon geschrieben habe, möchte ich mich aber nicht darüber unterhalten, welches Handie das beste ist, weil das nur im Streit endet, das hatte ich schon, bevor ich richtig mit der Diskussion anfing. Es genügten schon ein paar Andeutungen. Man sieht es auch in den Foren. Wie gesagt, teilweise Geschmackssache und über Geschmack läßt sich nicht streiten. Jeder hält was anderes für wichtig.
  • Intel "Sandy Bridge"-Prozessoren und der Sockel 1155   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Stimmt so nicht ganz. Die Boards wurden schon alle lange aus dem Handel entfernt. Abgesehen davon, ist für mind. bis Ende Juni ein kostenloser Umtausch eines fehlerhaften Boards möglich. Sofern man nur SATA6G Anschlüsse verwendet, gibt es auch keinerlei Probleme. Trotzdem ist das natürlich ärgerlich für alle. Inzwischen sind übrigens schon die Boards mit fehlerbereinigten B3-Steppings verfügbar und schlagen nach und nach im Handel auf.
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Hol Dir lieber ein Desire S oder HD. Auch wenn es wohl einige kleinere Sicherheitsprobleme gibt, ist das derzeit die absolute Topklasse und mit der riesigen Auswahl an Apps (da ist wirklich fuer alles und jeden was dabei) fährt man mit Android auf jeden Fall in der richtigen Richtung. Nokia war mal top ist aber Schnee von gestern.
  • Von einem der auszog, Adobe-Produkte zu benutzen...   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Gestern kam beim Öffnen eines PDF-Dokumentes plötzlich die Meldung, dass sich offenbar die Konfiguration meines Computers geändert hätte, weswegen eine erneute Aktivierung des Produktes notwendig sei. Da war ich dann doch ziemlich erstaunt. Ich hatte nämlich nichts an der Kiste geändert. Halt nein, stimmt nicht ganz. Ich hatte morgens eine neue skype-Version installiert. Und, nachdem diese nicht lief, sie wieder deinstalliert und zu guter Letzt ein Downgrade auf skype 5.0 durchgeführt (http://www.auge.de/forum/showthread.php?t=2756). Richtig ärgerlich wurde ich dann, als die Online-Aktivierung wiederholt nicht funktionierte. Das ganze natürlich kurz vor Feierabend. Erst heute morgen hat die Aktivierung geklappt und seitdem geht Acrobat wieder.
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Hier sieht man, dass die Arbeiten am neuen Symbian UI schon fortgeschritten sind und weitergehen: http://mynokiablog.com/2011/02/23/the-new-symbian-ui-nokia-n8-new-homesc...
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 40 Wochen
    Die Fa. Nokia hat da schon ein Problem, wenn sie den Markt aufmischen will mit einem Handy (N8), dessen Betriebssystem erklärtermaßen auslaufen soll und das auch noch vorher bekanntgibt (andere Firmen überraschen ihre Kunden da lieber). Die Kunden wollen Kontinuität. Ich habe mir das auch überlegt, allerdings hieß es ürsprünglich, dass die Reise in Richtung MeeGo geht. Damit will Nokia in Zukunft ja aber nur noch "spielen". Ich habe die Hoffnung aber noch nicht ganz aufgegeben. Warum soll sowas (Open Source) nur auf dem PC funktionieren und nicht auf dem Handy ? Allerdings bin ich überzeugt, dass Nokia seine Millionen alter Kunden mit dem Symbian-B. tatsächlich nicht so plötzlich im Regen stehen läßt, sonst sehe ich schwarz für Nokia. Sie wollen von diesen Handies im mittel- und niederpreisigen Sektor erklärtermaßen noch einige Millionen verkaufen. Das glaube ich auch, da die neuen Spitzenhandies mit Microsoft noch auf sich warten lassen werden und sich erst zum Erfolg durchkämpfen müssen. Für mein Handie wird es noch reichen. Länger als 3-5 Jahre hat man heutzutage ein Handie ohnehin nicht mehr, dann ist es kaputt (Reparatur lohnt meistens nicht) oder überholt. Große Investitionen in die Software werde ich nicht tätigen müssen. Ich glaube nicht, dass ich in der ganzen Zeit mehr als 5o Euro für Apps ausgeben werde. Die sind ja nicht so teuer. Falls im 3. Quartal wirklich ein großes Update mit neuem UI erscheint, muss ich mich da schon an was Neues gewöhnen. Aber das ganze kennt man ja schon. Bei meinem Apple II wurde ich schon mit Prodos überrascht. Da lief schon vieles nicht mehr und mit dem MAC war alles aus. Mein DRDOS wurde von Microsoft an die Wand gedrückt, bis es weg war und mein Psion 5 wurde auch nicht weiterentwickelt. Was ideales gibt es nicht. Man hat meist nur die Wahl zwischen dem Teufel und dem Belzebub. Google (angeblich ein Datenkrake) mit Android ist auch nicht ideal und man weiß nicht, was es da noch für Überraschungen geben wird, wenn dessen Marktmacht zu groß wird. Na, ja, was Du auch tust, ich wünsch Dir Glück Smile
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 41 Wochen
    Danke für diesen sehr ausführlichen Bericht. Nun war ich schon geneigt, das N8 (oder sein Nachfolger, denn bis ich soweit bin, ist der sicher schon raus) in die engere Wahl zu ziehen. Aber die Umstellung auf Windows und das Auslaufen von Symbian sind jetzt für mich ein K.O.-Kriterium. Auch wenn Nokia 100x versichert, dass Symbian noch weiter gepflegt wird - solche Beteuerungen glaube ich Firmen nicht mehr. Und Windows auf dem Handy? Ne, lieber nicht. Wird dann also wohl eher nix mit einem Nokia-Handy.
  • Der Ebook-Reader N516 von Hanvon   vor 3 Jahre 41 Wochen
    merci, seit dem letzten Softwareupdate hat das Gerät jetzt übrigens auch den von mir vorher vermissten Passwortschutz !