- Werbung -


brautkleider,brautkleider 2013


Sparen mit einem notebooksbilliger.de Gutschein auf Spargutschein.org - jetzt kostenlose Gutscheincodes sichern.

Neuestes Angebot

Der Heise Zeitschriften Verlag bietet allen AUGE-Mitgliedern...

Über AUGE

Der AUGE e.V. wurde bereits im Jahre 1979 als "Apple User Group Europe" (A.U.G.E.) gegründet und ist damit der wohl älteste überregionale, private und unabhängige Computerclub in Deutschland! Der Vereinsname geht noch immer auf die ursprüngliche Abkürzung zurück, auch wenn heute natürlich Anwender sämtlicher Computertypen im Verein vertreten sind - gerade diese Vielfalt macht eine der Besonderheiten des Vereines aus. Und so benutzen wir die Abkürzung AUGE heute im Sinne von "Active User Group Europe".

AUGE LogoJetzt Mitglied werden im AUGE e.V. und von den Vorteilen profitieren.

Veranstaltungen

23. April 2014 - 19:00 - 22:30
Kleyerstraße 15, 60326 Frankfurt am Main
DIY Projekte, Pick and Place, 3D Drucken, Elektronik ...
25. April 2014 - 19:00 - 22:00
Stuttgart, Bebelstrasse 96
Montatstreffen
28. April 2014 - 19:00 - 22:00
München-Bogenhausen, Hotel WESTIN GRAND, Arabellastrasse 6
35 Jahre AUGE e.V. - Geburtstagsfeier - Festvortrag HYPERRAUM TV
28. April 2014 - 19:30 - 22:00
Köln
Themen rund um die IT
30. April 2014 - 19:00 - 22:30
Kleyerstraße 15, 60326 Frankfurt am Main
DIY Projekte, Pick and Place, 3D Drucken, Elektronik ...

Neueste Kommentare

  • Intel "Sandy Bridge"-Prozessoren und der Sockel 1155   vor 3 Jahre 9 Wochen
    Intel hat einen Fehler in den S-ATA-II-Anschlüssen dieses Chipsatzes festgestellt, der über kurz oder lang zum Ausfall dieser (nicht der S-ATA-III-!!!) Anschlüsse führt. Momentan werden keine Chipsätze ausgeliefert, bis fehlerfrei nachproduziert wurde... Ein harter Schlag für sie - aber ehrlich sind sie! Ciao Pepo
  • Die Flach-PCs kommen: Archos 7 Home Tablet   vor 3 Jahre 9 Wochen
    Die Bildschirmauflösung entspricht lt. meiner Tabelle mit um 36% geringerem Pixelabstand als beim Standard des 15"-TFT-Monitors mit 1024x768 Pixeln einem 15-Zöller (4:3) mit 1600x1200 Pixeln (etwa Thinkpad TP 43p) und damit noch etwas weniger als bei Standard-Netbooks (-28%). Der Eindruck "vor Ort" war aber ok. Wäre mal interessant zu testen, was der Schirm bei hellem Tageslich (Sonne von hinten) noch erkennen läßt.
  • Das WeTab - erste Erfahrungen   vor 3 Jahre 10 Wochen
    Ich hatte das Vergnügen - oder Missvergnügen - das Ding auch mal kurz besichtigen zu können. Nach weniger als 2 Minuten war ich genervt und habe nicht verstanden, wozu es gut sein soll. Ich gehöre wohl weder zur Klientel für Flunder-PCs noch für Smartphones. Und dabei bin ich eigentlich, was Technik anbelangt, ziemlich verspielt. Aber entweder etwas ist gänzlich nutzlos und macht einfach nur Spaß, oder es hat einen erheblichen Nutzen. Beides trifft für mich im Bezug auf diese flachen, eierlegenden Wollmilchsäue nicht zu.
  • WebDAV-Freigabe in Windows als Netzlaufwerk einbinden   vor 3 Jahre 10 Wochen
    Ja, das stimmt. WebDav ist halt eine Erweiterung des Webservers und Betriebssystem unabhängig. Und der ist halt nur fürs Internet zuständig und nicht für Desktop-Betriebssysteme und ihre Wünsche. Wink
  • WebDAV-Freigabe in Windows als Netzlaufwerk einbinden   vor 3 Jahre 10 Wochen
    Die Macianer sind da doch schon viel länger zügellos ... die müssen ja nicht mal Dateiendungen dranhängen und können schreiben, was sie wollen. Da ist Webdav doch noch sehr altväterlich ...
  • WebDAV-Freigabe in Windows als Netzlaufwerk einbinden   vor 3 Jahre 10 Wochen
    Das ist ein Nachteil von WebDAV, ja. Als Alternative böte sich dann VPN an. Da kann man dann wieder die Windosigen Wink Dateinamen verwenden.
  • WebDAV-Freigabe in Windows als Netzlaufwerk einbinden   vor 3 Jahre 10 Wochen
    Das einzige Problem mit Webdav und Netdrive ist, dass das ganze ein wenig - sagen wir mal: UNIXig funktioniert. Also zickig ist. Naja, es funktioniert schon alles, aber Umlaute und Sonderzeichen im Dateinamen? Nö, geht nicht. Wenn also jemand jahrelang die Freiheit genossen hat, zu äöüß-en in Dateinamen und Konstruktionen wie "Protokoll der (außerordentlichen) Mitgliederversammlung der grünen Mäuse e.V. am 13.2.1999.doc" abzuspeichern, der findet seine Dateinamen mit kryptischen Zeichen wieder und kann diese dann, sollte die Datei noch einmal bearbeitet werden, nicht speichern. Wenn man jetzt zwei Verzeichnisse synchronisiert, die einmal den Umlaut, einmal die Umschreibung hat ("Mäuse" und "Mäuse"), kann alle Dateien mit Umlaut und Sonderzeichen nicht synchronisieren, weil sie als andere Dateien erkannt werden. Blöd. Bei bestehenden Daten sollte man also Ordner und Dateinamen mit Umlaut korrigieren (also "Mäuse" in "Maeuse") und dann erst synchronisieren. Und bei allen neuen Dateien muss man auf die umständliche, längst nicht mehr gewohnte Schreibweise achten, sonst hat man immer Probleme.
  • OYO - ein Billig-eBookreader erobert deutsche Onlinebuchläden   vor 3 Jahre 11 Wochen
    Fair ist das aber nicht, im Laden zu gucken und dann bei Amazon zu bestellen. Wenn das alle machen, gibt es irgendwann keine Buchläden mehr. Ist so ähnlich, wie sich vor dem PC-Kauf im Fachgeschäft beraten zu lassen und dann beim Billigheimer zu kaufen. Wobei, beim Media-Markt kann man ne Ausnahme machen. Dort bin ich noch nie gut beraten worden. Wozu dann also mehr Geld für die gleiche Ware ausgeben. Wink
  • OYO - ein Billig-eBookreader erobert deutsche Onlinebuchläden   vor 3 Jahre 12 Wochen
    Ausschweifend stimmt schon, das ist bei Limit nicht anders. Trotzdem finde ich es spannend und die Prognosen der nahen Zukunft interessant. Wenn es lieber kurz und knackig sein soll, kann ich auch "Keine Angst" empfehlen, eine Sammlung von Kurzgeschichten von Schätzing. Was die Fachbücher angeht: Man kann ja im Laden blättern und dann trotzdem das eBook kaufen. Ich höre auch CDs im Media Markt Probe und bestelle sie dann bei Amazon, weil's viel billiger ist. Wink
  • LastPass - das letzte Passwort   vor 3 Jahre 12 Wochen
    Gerade ist mir Folgendes aufgefallen: Wenn ich mit zwei verschiedenen Browsern in LastPass eingeloggt bin und mich an einem wieder von LastPass abmelde, dann werde ich auch automatisch im anderen Browser abgemeldet. Das ist soweit auch okay. Aber: Dabei werde ich auch bei Seiten ausgeloggt, die eine Anmeldung durch den Webserver erfordern (also 'ne HTTP-Authentifizierung). Log-Ins bei Webseiten mit CMS o.ä. sind davon nicht betroffen. Das Löschen der HTTP-Authentifizierungen finde ich etwas störend. Weiß jemand, ob man das in LastPass konfigurieren kann?
  • Kreatives Chaos - Kollaborative Textbearbeitung in Echtzeit   vor 3 Jahre 12 Wochen
    Wer Etherpad mit dem Firefox benutzt und gleichzeitig das Plugin NoScript nutzt, um unerwünschte Skripte nicht ausführen zu lassen, wird seit der Version 2.0.9.3 einen fehlerhaften Editor sehen. Am Ende des Editierfensters stehen bei mir z.B. diverse Zeilen mit Links zu verschiedenen Seiten innerhalb und außerhalb der Domain auf der Etherpad läuft. Das ist zumindest etwas lästig und sieht blöd aus. Leider hat auch ein Update auf die neueste Version den Fehler nicht behoben. Es gibt aber einen Workaround. Dazu muss man sich in die Untiefen der Firefox-Konfiguration begeben und about:config aufrufen (hier gibt es Infos zu about:config: http://kb.mozillazine.org/About:config). Hat man die Config-Seite geöffnet, sucht man den Eintrag noscript.jsredirectIgnore und ändert dessen Wert durch einen Doppelklick von "false" auf "true". Anschließend wird das Etherpad wieder fehlerfrei dargestellt.
  • OYO - ein Billig-eBookreader erobert deutsche Onlinebuchläden   vor 3 Jahre 12 Wochen

    Der Schätzing ist manchmal etwas zu ausschweifend, finde ich. Z.B. in "Der Schwarm" der Abschnitt auf dem Flugzeugträger aber auch andere Passagen. Das Buch hätte gerne 100 Seite weniger haben können (hat fast 1.000) . "Tod und Teufel" fand ich da besser. "Limit" werde ich mir sicher demnächst vornehmen. Mal schauen ob sich die PDF-Version auf dem Archos einigermaßen angenehm lesen läßt, sonst muss ich mir das mal als Printausgabe bei 'nem Freund ausleihen.

    Was Fachbücher auf einem eBook-Reader angeht: Da weiß ich auch nicht so Recht, ob mir das gefällt. Zumindest nicht ohne brauchbare (d.h. leicht bedienbare) Bookmark- und Notiz-Funktion. Wobei ich Fachbücher selten kaufe, ohne vorher darin rumgeblättert zu haben. Das geht natürlich nur im Buchladen, von daher scheidet ein Online-Store als Bezugsquelle weitgehend aus.

  • OYO - ein Billig-eBookreader erobert deutsche Onlinebuchläden   vor 3 Jahre 13 Wochen
    Bin gelernte Germanistin ... Wink
  • OYO - ein Billig-eBookreader erobert deutsche Onlinebuchläden   vor 3 Jahre 13 Wochen
    Ein echter Mammutartikel! Respekt an die beiden Autoren. Limit von Frank Schätzing lese ich übrigens gerade. Zwar als broschierte Ausgabe von Weltbild und nicht als Hardcover, aber es ist mit über 1200 Seiten schon recht unhandlich und hat ein gewisses Gewicht. Dafür ist ein eBook-Reader ideal. Für Fachbücher ist etwas, wo man mit der Hand drin rumblättern kann, wohl besser. Martina scheint aber einen echt anspruchsvollen Literaturgeschmack zu haben. So flach finde ich Limit gar nicht. Wink
  • ADSL-Anschluss, Zwangstrennung und Dynamischer DNS Dienst   vor 3 Jahre 13 Wochen
    Das es bei Arcor keine Zwangstrennung mehr gibt kann ich bestätigen. Das ist irgendwann mal stillschweigend weggefallen. Bei Vodafone ist das wohl ähnlich. Zumindest bei ADSL, bei VDSL habe ich dagegen jede Nacht eine Zwangstrennung.
  • Notebook mit Linux (günstig) kaufen, mit Windows betreiben   vor 3 Jahre 14 Wochen
    Das Tool von Lenovo ist schon nicht schlecht. Leider braucht es Microsofts .net Framework, so dass man dieses als erstes herunterladen muss. Bei meinem ersten Kontakt mit "nackten" Thinkpads befand ich mich leider an einem Ort mit Internetanbindung per ISDN only. Da dauerte es ein wenig, bis der Rechner alle Tools und dann die Treiber runtergeladen hatte Wink Die weiteren Thinkpads hatten wir dann per Disk-Cloning konfiguriert... Ciao dirk
  • Notebook mit Linux (günstig) kaufen, mit Windows betreiben   vor 3 Jahre 15 Wochen
    Ich habe im Dezember ein ThinkPad ganz ohne Betriebssystem gekauft und dann Win7 32 Bit (soll auch noch ein bisschen andere Software drauf laufen Wink ) installiert. Lief auch ähnlich glatt. Bei Lenovo kann man (mit Internet via LAN, solange die anderen Treiber noch nicht installiert sind) ein Tool herunterladen, das sämtliche benötigten Treiber heraussucht und installiert, das ging problemlos und sauber. Ich denke, die meisten einigermaßen vernünftigen Anbieter werden so etwas im Angebot haben und ermöglichen es so, die Geräte nach eigenen Vorstellungen zu bestücken (zumindest wenn man Windows installiert; Linuxe werden leider nicht so gut unterstützt, aber die funktionieren meistens sowieso out of the box). Wenn man eine AUGE-Lizenz nutzen kann, hat man damit mit Sicherheit ordentlich gespart. Und Spaß macht es außerdem!
  • Der neue Personalausweis 2010   vor 3 Jahre 15 Wochen
    Seitb heute kann man de nun fehlerbereinigte Versoion 1.0.2 der Ausweis-App unter https://www.ausweisapp.bund.de/pweb/index.do herunterladen - allerdings nur die Windows-Version, die anderen sind noch in Arbeit. Schaun mer mal! Pepo
  • Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2011   vor 3 Jahre 17 Wochen
    ja, die auf dieser Seite vorgeschlagenen Referenz-Links sind leider alle fehlerhaft. In jedem Link steht dort "htp://" statt "http://" - böser Patzer! Wenn man die einfach per copy&paste einbaut funktionieren sie nicht.
  • Der neue Personalausweis 2010   vor 3 Jahre 17 Wochen
    Und hier die neuesten Pannen und Schwierigkeiten mit dem neuen Personalausweis (auf heise.de): http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neuer-Personalausweis-Lahme-AeNTE... Schön zu sehen, wenn fehlende oder unzureichende Breitbandanbindungen im ländlichen Raum auch mal die Behörden treffen. Die können sich dann ja gleich mal bei denen bedanken, die auf dem Netzpolitischen Kongress (http://www.gruenes-blog.de/netzpolitik/1140/presseschau-und-blogroll-zum...) vor ein paar Wochen von "bundesweit fast 100%iger breitbandanbindung" gefaselt haben. :->
  • Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2011   vor 3 Jahre 17 Wochen
    Jetzt habe ich es geschafft. "htp"-Format war bei mir nicht vorhanden. Nachdem ich es im Windows Explorer angelegt habe, kann ich die Seite öffnen. Eine schöne Quelle.
  • Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2011   vor 3 Jahre 17 Wochen
    Ein wunderschönes Bild. Ich wollte den Link aufrufen, das gelang mir jedoch nicht. Was ist das Geheimnis?
  • LastPass - das letzte Passwort   vor 3 Jahre 18 Wochen
    Der Schlüsselbund ist leider an den Rechner gebunden, d.h. wer viel unterwegs ist und mit unterschiedlichen Rechnern arbeitet, der braucht etwas anderes. Ich habe derartige Daten in mSecure auf dem iPhone abgelegt, da hat man sie immer dabei (natürlich durch Masterpasswort abgesichert - ähnlich wie das beschriebene KeePass, aber eben als App). Es bieten sich damit Verwendungsmöglichkeiten, die über Computer-Passworte weit hinausgehen. Von der Zahlenkombination für das Fahrradschloss bis zum Kennwort für den Anruf bei einem Call-Center ist eigentlich alles möglich.
  • LastPass - das letzte Passwort   vor 3 Jahre 19 Wochen
    Benutze LastPass jetzt seit gut einer Woche und möchte es schon nicht mehr missen. Nicht nur dass das Anmelden auf vielen Websites sehr viel einfacher geworden ist und man nicht immer wieder Passwörter raussuchen muss bei seltener genutzten Seiten. Auch das Korrigieren von Einträgen (z.B. nach Passwortänderungen) geht sehr viel einfacher als mit dem Passwortmanager von Firefox. Und wenn man mit mehreren Rechnern arbeitet spart man sich auch das Ändern auf jedem Rechner. Ich bin sehr angetan.
  • Der Ebook-Reader N516 von Hanvon   vor 3 Jahre 20 Wochen
    Interessanter Bericht, danke! Der OYO, den wir von Thalia zum Testen bekommen haben, war dagegen weniger überzeugend. Ach ja, wer kostenlose Hörbücher sucht, kann hier mal lesen: http://www.auge.de/usermagazin/vermischtes/librivox-hoerbuecher-open-source http://www.auge.de/usermagazin/internet/hoerbuchklassiker-hoerbuchcc-jet... http://www.vorleser.net/