- Werbung -


Sparen mit einem notebooksbilliger.de Gutschein auf Spargutschein.org - jetzt kostenlose Gutscheincodes sichern.


brautkleider,brautkleider 2013


Neuestes Angebot

Der Heise Zeitschriften Verlag bietet allen AUGE-Mitgliedern...

Über AUGE

Der AUGE e.V. wurde bereits im Jahre 1979 als "Apple User Group Europe" (A.U.G.E.) gegründet und ist damit der wohl älteste überregionale, private und unabhängige Computerclub in Deutschland! Der Vereinsname geht noch immer auf die ursprüngliche Abkürzung zurück, auch wenn heute natürlich Anwender sämtlicher Computertypen im Verein vertreten sind - gerade diese Vielfalt macht eine der Besonderheiten des Vereines aus. Und so benutzen wir die Abkürzung AUGE heute im Sinne von "Active User Group Europe".

AUGE LogoJetzt Mitglied werden im AUGE e.V. und von den Vorteilen profitieren.

Veranstaltungen

25. August 2014 - 19:30 - 22:00
Köln
Themen rund um die IT
27. August 2014 - 19:30
Baumhoftenne Marktheidenfeld
fällt aus
29. August 2014 - 19:00 - 22:00
Stuttgart, Bebelstrasse 98
Regionaltreffen
1. September 2014 (All day)
4. September 2014 - 19:00 - 22:00
Vereinsgaststätte 1880, Feldgerichtstraße 29, 60320 Frankfurt am Main
Interessante Gespräche und gutes Essen

Neueste Kommentare

  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 23 Wochen
    Der Tipp von Michael war wohl eher an Jürgen gerichtet. Ein Artikel zum Desire wäre auf jeden Fall interessant. Was die Diskussion angeht: Ist schon möglich ohne Streit, solange man auf die genannten "Andeutungen" verzichtet, die wohl eher Spitzen gegen Apple waren. Da muss man eben mit dem Echo rechnen. Wink
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 23 Wochen
    Abgesehen davon, dass Dein Rat zu spät kommt (ich habe das Nokia schon gekauft) hat mich das eine Argument auch nicht überzeugt. Das wußte ich schon. Ich kann auch ein wenig warten, dann ist die Vorfreude größer Smile Am besten wäre es, Du schreibst einen Artikel über das Desire. Ich bin zumindest in der Theorie interessiert oder es wird mein nächstes Handy in frühestens 3 Jahren. Wie ich schon geschrieben habe, möchte ich mich aber nicht darüber unterhalten, welches Handie das beste ist, weil das nur im Streit endet, das hatte ich schon, bevor ich richtig mit der Diskussion anfing. Es genügten schon ein paar Andeutungen. Man sieht es auch in den Foren. Wie gesagt, teilweise Geschmackssache und über Geschmack läßt sich nicht streiten. Jeder hält was anderes für wichtig.
  • Intel "Sandy Bridge"-Prozessoren und der Sockel 1155   vor 3 Jahre 23 Wochen
    Stimmt so nicht ganz. Die Boards wurden schon alle lange aus dem Handel entfernt. Abgesehen davon, ist für mind. bis Ende Juni ein kostenloser Umtausch eines fehlerhaften Boards möglich. Sofern man nur SATA6G Anschlüsse verwendet, gibt es auch keinerlei Probleme. Trotzdem ist das natürlich ärgerlich für alle. Inzwischen sind übrigens schon die Boards mit fehlerbereinigten B3-Steppings verfügbar und schlagen nach und nach im Handel auf.
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 23 Wochen
    Hol Dir lieber ein Desire S oder HD. Auch wenn es wohl einige kleinere Sicherheitsprobleme gibt, ist das derzeit die absolute Topklasse und mit der riesigen Auswahl an Apps (da ist wirklich fuer alles und jeden was dabei) fährt man mit Android auf jeden Fall in der richtigen Richtung. Nokia war mal top ist aber Schnee von gestern.
  • Von einem der auszog, Adobe-Produkte zu benutzen...   vor 3 Jahre 23 Wochen
    Gestern kam beim Öffnen eines PDF-Dokumentes plötzlich die Meldung, dass sich offenbar die Konfiguration meines Computers geändert hätte, weswegen eine erneute Aktivierung des Produktes notwendig sei. Da war ich dann doch ziemlich erstaunt. Ich hatte nämlich nichts an der Kiste geändert. Halt nein, stimmt nicht ganz. Ich hatte morgens eine neue skype-Version installiert. Und, nachdem diese nicht lief, sie wieder deinstalliert und zu guter Letzt ein Downgrade auf skype 5.0 durchgeführt (http://www.auge.de/forum/showthread.php?t=2756). Richtig ärgerlich wurde ich dann, als die Online-Aktivierung wiederholt nicht funktionierte. Das ganze natürlich kurz vor Feierabend. Erst heute morgen hat die Aktivierung geklappt und seitdem geht Acrobat wieder.
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 24 Wochen
    Hier sieht man, dass die Arbeiten am neuen Symbian UI schon fortgeschritten sind und weitergehen: http://mynokiablog.com/2011/02/23/the-new-symbian-ui-nokia-n8-new-homesc...
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 24 Wochen
    Die Fa. Nokia hat da schon ein Problem, wenn sie den Markt aufmischen will mit einem Handy (N8), dessen Betriebssystem erklärtermaßen auslaufen soll und das auch noch vorher bekanntgibt (andere Firmen überraschen ihre Kunden da lieber). Die Kunden wollen Kontinuität. Ich habe mir das auch überlegt, allerdings hieß es ürsprünglich, dass die Reise in Richtung MeeGo geht. Damit will Nokia in Zukunft ja aber nur noch "spielen". Ich habe die Hoffnung aber noch nicht ganz aufgegeben. Warum soll sowas (Open Source) nur auf dem PC funktionieren und nicht auf dem Handy ? Allerdings bin ich überzeugt, dass Nokia seine Millionen alter Kunden mit dem Symbian-B. tatsächlich nicht so plötzlich im Regen stehen läßt, sonst sehe ich schwarz für Nokia. Sie wollen von diesen Handies im mittel- und niederpreisigen Sektor erklärtermaßen noch einige Millionen verkaufen. Das glaube ich auch, da die neuen Spitzenhandies mit Microsoft noch auf sich warten lassen werden und sich erst zum Erfolg durchkämpfen müssen. Für mein Handie wird es noch reichen. Länger als 3-5 Jahre hat man heutzutage ein Handie ohnehin nicht mehr, dann ist es kaputt (Reparatur lohnt meistens nicht) oder überholt. Große Investitionen in die Software werde ich nicht tätigen müssen. Ich glaube nicht, dass ich in der ganzen Zeit mehr als 5o Euro für Apps ausgeben werde. Die sind ja nicht so teuer. Falls im 3. Quartal wirklich ein großes Update mit neuem UI erscheint, muss ich mich da schon an was Neues gewöhnen. Aber das ganze kennt man ja schon. Bei meinem Apple II wurde ich schon mit Prodos überrascht. Da lief schon vieles nicht mehr und mit dem MAC war alles aus. Mein DRDOS wurde von Microsoft an die Wand gedrückt, bis es weg war und mein Psion 5 wurde auch nicht weiterentwickelt. Was ideales gibt es nicht. Man hat meist nur die Wahl zwischen dem Teufel und dem Belzebub. Google (angeblich ein Datenkrake) mit Android ist auch nicht ideal und man weiß nicht, was es da noch für Überraschungen geben wird, wenn dessen Marktmacht zu groß wird. Na, ja, was Du auch tust, ich wünsch Dir Glück Smile
  • Das Smartphone meiner Wahl, das Nokia N8   vor 3 Jahre 24 Wochen
    Danke für diesen sehr ausführlichen Bericht. Nun war ich schon geneigt, das N8 (oder sein Nachfolger, denn bis ich soweit bin, ist der sicher schon raus) in die engere Wahl zu ziehen. Aber die Umstellung auf Windows und das Auslaufen von Symbian sind jetzt für mich ein K.O.-Kriterium. Auch wenn Nokia 100x versichert, dass Symbian noch weiter gepflegt wird - solche Beteuerungen glaube ich Firmen nicht mehr. Und Windows auf dem Handy? Ne, lieber nicht. Wird dann also wohl eher nix mit einem Nokia-Handy.
  • Der Ebook-Reader N516 von Hanvon   vor 3 Jahre 24 Wochen
    merci, seit dem letzten Softwareupdate hat das Gerät jetzt übrigens auch den von mir vorher vermissten Passwortschutz !
  • Intel "Sandy Bridge"-Prozessoren und der Sockel 1155   vor 3 Jahre 25 Wochen
    Das ist ja ein ziemlicher Hammer! D.h. man darf auf Monate hinaus keine Boards mit diesem H67-Chipsatz kaufen. Denn selbst wenn irgendwann funktionsfähige Chipsätze verfügbar sind, wer garantiert, dass man nicht noch ein Board mit defekten Chips angedreht bekommt? Selbst wenn der Ausfall noch innerhalb der Garantiezeit passiert, so ein Board-Tausch ist einfach eine zu arbeitsintensive Angelegenheit., als dass man da ein unnötiges Risiko eingehen möchte.
  • Das WeTab - erste Erfahrungen   vor 3 Jahre 25 Wochen
    Glaub ich nicht. Wink
  • Link auf AUGE-Website setzen   vor 3 Jahre 26 Wochen
    Die Beschreibung ist falsch. Es muss heißen "Hier trägst du im Feld URL nur das Stückchen von der URL ein, das hinter der Domain kommt" und nicht "...das hinter Content kommt". Im ersten Absatz stand es schon richtig.
  • Link auf AUGE-Website setzen   vor 3 Jahre 26 Wochen
    das Stückchen, das hinter Content kommt, wäre im Beispiel doch nur " /dezember-treffen-der-rg600" oder irre ich mich ?
  • Das WeTab - erste Erfahrungen   vor 3 Jahre 26 Wochen
    wenn Du meinen Artikel über das Nokia N8 gelesen hast, wirst Du Dir das nochmal überlegen Smile
  • Intel "Sandy Bridge"-Prozessoren und der Sockel 1155   vor 3 Jahre 26 Wochen
    Intel hat einen Fehler in den S-ATA-II-Anschlüssen dieses Chipsatzes festgestellt, der über kurz oder lang zum Ausfall dieser (nicht der S-ATA-III-!!!) Anschlüsse führt. Momentan werden keine Chipsätze ausgeliefert, bis fehlerfrei nachproduziert wurde... Ein harter Schlag für sie - aber ehrlich sind sie! Ciao Pepo
  • Die Flach-PCs kommen: Archos 7 Home Tablet   vor 3 Jahre 27 Wochen
    Die Bildschirmauflösung entspricht lt. meiner Tabelle mit um 36% geringerem Pixelabstand als beim Standard des 15"-TFT-Monitors mit 1024x768 Pixeln einem 15-Zöller (4:3) mit 1600x1200 Pixeln (etwa Thinkpad TP 43p) und damit noch etwas weniger als bei Standard-Netbooks (-28%). Der Eindruck "vor Ort" war aber ok. Wäre mal interessant zu testen, was der Schirm bei hellem Tageslich (Sonne von hinten) noch erkennen läßt.
  • Das WeTab - erste Erfahrungen   vor 3 Jahre 27 Wochen
    Ich hatte das Vergnügen - oder Missvergnügen - das Ding auch mal kurz besichtigen zu können. Nach weniger als 2 Minuten war ich genervt und habe nicht verstanden, wozu es gut sein soll. Ich gehöre wohl weder zur Klientel für Flunder-PCs noch für Smartphones. Und dabei bin ich eigentlich, was Technik anbelangt, ziemlich verspielt. Aber entweder etwas ist gänzlich nutzlos und macht einfach nur Spaß, oder es hat einen erheblichen Nutzen. Beides trifft für mich im Bezug auf diese flachen, eierlegenden Wollmilchsäue nicht zu.
  • WebDAV-Freigabe in Windows als Netzlaufwerk einbinden   vor 3 Jahre 27 Wochen
    Ja, das stimmt. WebDav ist halt eine Erweiterung des Webservers und Betriebssystem unabhängig. Und der ist halt nur fürs Internet zuständig und nicht für Desktop-Betriebssysteme und ihre Wünsche. Wink
  • WebDAV-Freigabe in Windows als Netzlaufwerk einbinden   vor 3 Jahre 28 Wochen
    Die Macianer sind da doch schon viel länger zügellos ... die müssen ja nicht mal Dateiendungen dranhängen und können schreiben, was sie wollen. Da ist Webdav doch noch sehr altväterlich ...
  • WebDAV-Freigabe in Windows als Netzlaufwerk einbinden   vor 3 Jahre 28 Wochen
    Das ist ein Nachteil von WebDAV, ja. Als Alternative böte sich dann VPN an. Da kann man dann wieder die Windosigen Wink Dateinamen verwenden.
  • WebDAV-Freigabe in Windows als Netzlaufwerk einbinden   vor 3 Jahre 28 Wochen
    Das einzige Problem mit Webdav und Netdrive ist, dass das ganze ein wenig - sagen wir mal: UNIXig funktioniert. Also zickig ist. Naja, es funktioniert schon alles, aber Umlaute und Sonderzeichen im Dateinamen? Nö, geht nicht. Wenn also jemand jahrelang die Freiheit genossen hat, zu äöüß-en in Dateinamen und Konstruktionen wie "Protokoll der (außerordentlichen) Mitgliederversammlung der grünen Mäuse e.V. am 13.2.1999.doc" abzuspeichern, der findet seine Dateinamen mit kryptischen Zeichen wieder und kann diese dann, sollte die Datei noch einmal bearbeitet werden, nicht speichern. Wenn man jetzt zwei Verzeichnisse synchronisiert, die einmal den Umlaut, einmal die Umschreibung hat ("Mäuse" und "Mäuse"), kann alle Dateien mit Umlaut und Sonderzeichen nicht synchronisieren, weil sie als andere Dateien erkannt werden. Blöd. Bei bestehenden Daten sollte man also Ordner und Dateinamen mit Umlaut korrigieren (also "Mäuse" in "Maeuse") und dann erst synchronisieren. Und bei allen neuen Dateien muss man auf die umständliche, längst nicht mehr gewohnte Schreibweise achten, sonst hat man immer Probleme.
  • OYO - ein Billig-eBookreader erobert deutsche Onlinebuchläden   vor 3 Jahre 28 Wochen
    Fair ist das aber nicht, im Laden zu gucken und dann bei Amazon zu bestellen. Wenn das alle machen, gibt es irgendwann keine Buchläden mehr. Ist so ähnlich, wie sich vor dem PC-Kauf im Fachgeschäft beraten zu lassen und dann beim Billigheimer zu kaufen. Wobei, beim Media-Markt kann man ne Ausnahme machen. Dort bin ich noch nie gut beraten worden. Wozu dann also mehr Geld für die gleiche Ware ausgeben. Wink
  • OYO - ein Billig-eBookreader erobert deutsche Onlinebuchläden   vor 3 Jahre 30 Wochen
    Ausschweifend stimmt schon, das ist bei Limit nicht anders. Trotzdem finde ich es spannend und die Prognosen der nahen Zukunft interessant. Wenn es lieber kurz und knackig sein soll, kann ich auch "Keine Angst" empfehlen, eine Sammlung von Kurzgeschichten von Schätzing. Was die Fachbücher angeht: Man kann ja im Laden blättern und dann trotzdem das eBook kaufen. Ich höre auch CDs im Media Markt Probe und bestelle sie dann bei Amazon, weil's viel billiger ist. Wink
  • LastPass - das letzte Passwort   vor 3 Jahre 30 Wochen
    Gerade ist mir Folgendes aufgefallen: Wenn ich mit zwei verschiedenen Browsern in LastPass eingeloggt bin und mich an einem wieder von LastPass abmelde, dann werde ich auch automatisch im anderen Browser abgemeldet. Das ist soweit auch okay. Aber: Dabei werde ich auch bei Seiten ausgeloggt, die eine Anmeldung durch den Webserver erfordern (also 'ne HTTP-Authentifizierung). Log-Ins bei Webseiten mit CMS o.ä. sind davon nicht betroffen. Das Löschen der HTTP-Authentifizierungen finde ich etwas störend. Weiß jemand, ob man das in LastPass konfigurieren kann?
  • Kreatives Chaos - Kollaborative Textbearbeitung in Echtzeit   vor 3 Jahre 30 Wochen
    Wer Etherpad mit dem Firefox benutzt und gleichzeitig das Plugin NoScript nutzt, um unerwünschte Skripte nicht ausführen zu lassen, wird seit der Version 2.0.9.3 einen fehlerhaften Editor sehen. Am Ende des Editierfensters stehen bei mir z.B. diverse Zeilen mit Links zu verschiedenen Seiten innerhalb und außerhalb der Domain auf der Etherpad läuft. Das ist zumindest etwas lästig und sieht blöd aus. Leider hat auch ein Update auf die neueste Version den Fehler nicht behoben. Es gibt aber einen Workaround. Dazu muss man sich in die Untiefen der Firefox-Konfiguration begeben und about:config aufrufen (hier gibt es Infos zu about:config: http://kb.mozillazine.org/About:config). Hat man die Config-Seite geöffnet, sucht man den Eintrag noscript.jsredirectIgnore und ändert dessen Wert durch einen Doppelklick von "false" auf "true". Anschließend wird das Etherpad wieder fehlerfrei dargestellt.