AUGE.forum

AUGE.forum (http://auge.de/forum/index.php)
-   Allgemein (http://auge.de/forum/forumdisplay.php?f=4)
-   -   Großeltern in der digitalen Revolution (http://auge.de/forum/showthread.php?t=4220)

Ronaldo 17.08.2017 10:43

Großeltern in der digitalen Revolution
 
Morgen,

ja wie der Titel besagt haben sich meine Großeltern noch einmal zusammen gerauft und sind jetzt richtig trendy unterwegs!
Also es hört sich jetzt so ironisch an aber es ist ziemlich cool, dass sie sich nicht ihrem beigen, Karo-Muster Dasein hingeben und Rosamunde Pilcher verfallen.

Sie reisen auch relativ viel und haben schon immer sehr gerne fotografiert. Haben sich jetzt auch einen Scanner zugelegt.. JEDENFALLS sind sie total begeistert von Photoshop, was ich auf meinem Rechner habe. Aber das ist am Anfang schon relativ kompliziert zu bedienen und sie haben auch einen Windows. Was gibt es noch für Bildbearbeitungsprogramme, die leicht zu bedienen sind aber trotzdem eine gute Auswahl an Tools haben?

Pepo 17.08.2017 10:54

AW: Großeltern in der digitalen Revolution
 
Für den Anfang empfehle ich Dir/Euch den "Foto Designer 7" von Magix (kostenlos). Hier habe ich einen Artikel dazu geschrieben.
Leistungsfähiger, aber auch etwas komplexer in der Bedienung, ist GIMP, auch dazu findest Du im User-Magazin-Online eine Reihe von Artikeln.
Ciao
Pepo

Augsaugerroboter 18.08.2017 12:45

AW: Großeltern in der digitalen Revolution
 
Oh, das finde ich ja cool, wenn ältere Leute sich nicht versperren sondern sich mit solchen Sachen beschäftigen. Meine Großmutter schickt inzwischen auch regelmäßig Fotos und Videos über Whatsapp und spielt mit ihren Freundinnen Quizduell.
Photoshop würde ich Einsteigern als Bildbearbeitungsprogramm auch nicht unbedingt empfehlen, gerade wenn man eher spaßeshalber ein bisschen bearbeiten will, da würde ich beispielsweise dieses hier empfehlen, das bietet auf jeden Fall jede Menge Möglichkeiten, ist aber viel simpler als so ein Profiprogramm. Auf der Seite ist auch ein Video dabei, wo ein paar lustige Spielereien gezeigt werden, ich kann mir vorstellen, dass deine Großeltern daran jede Menge Spaß haben werden. Vielleicht sollte ich das meiner Oma auch mal zeigen :D

Renate 18.08.2017 15:14

AW: Großeltern in der digitalen Revolution
 
Zitat:

Zitat von Ronaldo (Beitrag 27286)
...Was gibt es noch für Bildbearbeitungsprogramme, die leicht zu bedienen sind aber trotzdem eine gute Auswahl an Tools haben?

Kennst Du das freie Programm IrfanView - eigentlich nur ein Viewer aber doch mit vielen Funktionen.

Damian 19.08.2017 18:42

AW: Großeltern in der digitalen Revolution
 
Zitat:

Zitat von Ronaldo (Beitrag 27286)
Morgen,

Was gibt es noch für Bildbearbeitungsprogramme, die leicht zu bedienen sind aber trotzdem eine gute Auswahl an Tools haben?

Mein Favorit - mit großem Abstand - ist Picasa von Google. Google hat zwar "die weitere Betreung eingestellt", das stört aber nicht, weil die ständigen Updates, übrigens wie bei allen Programmen, sowieso nur lästig sind.

Picasa ist leicht zu bedienen, eigentlich läuft es von selbst. Bei der Erstinstallation sammelt es alle Bilder aus dem Computer auf und bringt sie in einer "Fotogalerie", das ist ein Feld mit Minaturansichten, übersichtlich zur Darstellung. Links daneben ist eine Spalte mit allen "Ordnern" - mit Namen wie "Geburtstag Erna" oder "Urlaub in Afghanistan" (kleiner Scherz). Klickt man auf eine der Miniaturansichten so öffnet sich diese auf Bildschirmgröße, und in der Spalte in der vorher die Ordner aufgelistet waren sind jetzt die Symbole für die Bearbeitungsmöglichkeiten. u.a. Zuschneiden, Bildausrichtung stufenlos, Highlights, Tiefen etc. Spectakulär ist die Funktion "Auf gut Glück" - sie gleicht weitgehend die inherenten Schwächen der Digitalfotografie aus.

Ich könnte hier noch viel schreiben. Deine Großeltern sollten aber besser zu jemandem gehen der das Programm gut kennt und es sich zeigen lassen. Auch wie man von Anfang an Downloads aus der Camera mit max. jeweils ca 50 Bildern sofort als Ordner benennt. Ordner mit 100... 200 Bildern sind unübersichtlich.

Oder auch, wie man Ordner die nach der Erstinstallation gefunden wurden löscht weil man sie nicht braucht. (html Bilder und sowas.) Das geht alles leichter als ich es hier beschreiben kann. - Und, wichtig, Picasa ändert, oder löscht niemals ein Original - dieses wird automatisch und leicht auffindbar separat abgespeichert. Gimp ist dagegen viel umständlicher und ist m.E. nix für Anfänger.
Damian

Ronaldo 14.09.2017 14:15

AW: Großeltern in der digitalen Revolution
 
Ein großes Dankeschön für die zahlreichen Antworten :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:35 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.