Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.06.2017, 14:44   #7
horald
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2017
Beiträge: 44
Cool AW: raspberry pi Party in Köln

Hallo Andreas,

danke für Deine Überlegungen. So hatte ich mir das auch gedacht, dass man erst mal Brainstorming macht um dann in die konkrete Planung zu gehen. Hier meine Gedanken zu Deinen Vorschlägen:

Ich tendiere eher zu 250 Teilnehmern. Erstens finde ich es eine interessante Herausforderung und zweitens hatte ich ja geplant ein Mosaikbild aus den Bildern der Teilnehmer zu machen. Und ein Mosaikbild aus 50 Einzelbildern wird doch sehr grob.

Nach Deiner Berechnung müsste man die Stromzuleitungen auf mehrere Sicherungen aufteilen. Der Michael hat ja von der Messe gesprochen. In Köln gibt es ja auch eine Messe, die haben sicher Erfahrungen mit größeren Veranstaltungen, wo viel Strom gebraucht wird. Und eine Gastronomie oder Cateringservice gibt es da auch. Man müßte nur den Kontakt herstellen.

Also ich hatte schon an ein großes LAN gedacht. Ein Internetanschluss ist aber nicht geplant. Es geht halt nur darum aus dem Netzwerk die einzelnen Bilder zu verarbeiten für das Mosaikbild und ggfs. überträgt man das fertige Mosaikbild auch wieder auf die Raspberries der Teilnehmer. So als Erinnerung an die Veranstaltung.
Da bräuchte man schon einige Switches. Leihen wäre eine Möglichkeit. Hat der Auge-Verein denn ein Budget woraus dieses vorgestreckt wird?

Da die Raspberries alle zusammengeschaltet werden, bräuchte man schon eine Menge Platz. Aber so ein Messehalle sollte dafür groß genug sein.

Bei dem Anmeldeportal meinte ich eher etwas im Internet (z.B. eine Benutzerverwaltung mit Joomla) wo sich die Interessenten im Vorfeld anmelden können. Auch wenn die Planung steht und die Werbung läuft, kann ich nicht abschätzen, wer wirklich kommt. Und da möchte ich im Vorfeld drauf reagieren. Anhand dieser Anmeldedaten kann man dann ersehen wieviele Interessent sich angemeldet haben und wenn es z.B. einen Monat vor der Veranstaltung zu wenige sind (z.B. nur 10 Leute) sollte man es besser wieder absagen und wenn es z.B. mehr als 250 Leute sind, müssen die überzähligen Interessenten informiert werden, dass die Veranstaltung ausgebucht ist.

Broschüren / Flyer sind vorhanden? Schön! Wo sind die denn?

Ich hoffe es kommen noch mehr Ideen und konstruktive Eingaben.

Danke im Voraus schon mal für alle Mitdenker.

Viele Grüße
Horst Meyer
horald ist offline   Mit Zitat antworten