AUGE.forum

-Werbung -



Zurück   AUGE.forum > Verschiedenes > Allgemein

Allgemein Allgemeines Diskussionsforum des AUGE

 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 02.04.2004, 19:30   #1
Aktuell
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Sun gibt auf und kündigt Einigung mit Microsoft an!

In einer "ausserordentlichen Ankündigung" hat Sun Microsystems heute ein Kooperationsabkommen mit Microsoft angekündigt, das Sun ca. zwei Milliarden US-Dollar in die Kassen spült. Damit hat wohl wieder einmal ein Microsoft-Widersacher vor dem Hintergrund finanzieller Schwierigkeiten klein beigegeben.

Wenn man die Ankündigung liest (siehe <http://www.sun.com/smi/Press/sunflash/2004-04/sunflash.20040402.3.html>), dann kann man einige Dinge schon jetzt herauslesen, andere aber nur vermuten:

- Beide Parteien wollen alle Streitigkeiten beilegen und die gegenseitige Nutzung von Patenten vereinbaren. Damit dürfte das Verfahren wg. Monopolmißbrauch in den USA wohl in sich zusammenfallen und auch die von der EU verhängte Strafzahlung steht auf wackligeren Beinen.

- Nachdem MS in Zukunft seine eigene Java-Technologie mit Windows-spezifischen Erweiterungen ungehindert verbreiten kann, könnte es mit der HW-Unabhängigkeit von Java bald zu Ende sein.

- Zukünftige Sun-Server auf Intel-Basis werden wohl eher unter Windows laufen, als unter Linux. Die Zukunft des Solaris-Betriebssystemes ist damit wohl ziemlich ungewiss.

- Was aus StarOffice (und damit OpenOffice) werden wird, ist ebenfalls fraglich, wenn Sun auf Microsoft-Kurs umschwenkt. Ob insbesondere die Linux-Community damit jemals ein zu MS Office wirklich vergleichbares Paket nutzen kann, bleibt abzuwarten.

Damit ist vor allem Microsoft ein Befreiungsschlag gegen unliebsame Konkurrenz aus dem Linux- und Java-Lager gelungen, der auch die lästigen Gerichtsverfahren in den USA und in der EU schnell beenden könnte. Die paar Silberlinge, die Sun dafür einstreicht, tun Microsofts prallgefüllter Kriegskasse nicht weh, aber retten Sun vermutlich (vorerst) das Überleben.

Bleibt nur zu hoffen, dass doch noch ein paar Wettbewerber verbleiben werden, die sich gegen das Beinahe-Monopol von MS stemmen können, z.B. die IBM. Sollte sich z.B. bei näherer Analyse herausstellen, dass die Vereinbarung zwischen Sun und MS wettbewerbswidrige Absprachen enthält, dann wird das sicher auch wieder ein juristisches Nachspiel haben...
  Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.

Nach oben
Impressum

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.