- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

internet

Mit der kostenlosen Open-Source-Software Wordpress ist es kinderleicht, ein eigenes Blog aufzusetzen. Der folgende Artikel beschreibt Schritt für Schritt, wie man sein Wordpress-Blog installiert, absichert und auf dem neuesten Stand hält sowie Inhalte verbloggt.

Gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt, erlebte ich eine unschöne Überraschung: Das Internet war tot! Genauer gesagt, meine VDSL-Verbindung. Die Behebung dieses Problems dauerte von Sonntag bis zum Montag eine Woche drauf. Dann traf das Austauschgerät für den defekten Router ein.

Nachdem Anfang 2011 das neue Drupal 7 erschienen ist, wird Drupal 5 nicht länger unterstützt und erhält keinerlei Updates mehr. Da sollte man überlegen, die eigene Drupal-Webseite upzugraden. Der folgende Artikel soll hierzu ein paar Entscheidungshilfen geben.

Cookies werden von vielen Usern oft aus Unkenntnis stark verkannt. Was in der Praxis entweder zu übertriebener Vorsicht oder allzu sorglosem Umgang führt. Dieser Artikel möchte mit Vorurteilen aufräumen, aber auch für die tatsächlich vorhandenen Risiken sensibilisieren.

Der Erfolg und die Popularität von Drupal beruhen nicht zuletzt auf der leichten Erweiterbarkeit des Systems durch Dritt-Module. Im Laufe der Jahre ist die Zahl der Drupal-Module enorm angewachsen. Manche sind fast unverzichtbar. Und diese möchte ich vorstellen.

In einem vorhergehenden Artikel habe ich beschrieben, wie man mit jAlbum ein Fotoalbum für das Internet erstellen kann. In diesem Artikel soll es nun darum gehen, auf dem eigenen Webspace, den jedes Mitglied auf auge.de beantragen kann, eine kleine Fotohomepage daraus zu machen.

Im Zeitalter der Digitalkameras wird immer mehr fotografiert. Jedes AUGE-Mitglied hat Anspruch auf eigenen Web-Space. Was liegt also näher, als diesen Platz für ein Fotoalbum zu nutzen? Ein dafür sehr gut geeignetes Programm ist jAlbum, was für private Benutzer kostenlos ist.

Wer mit der eigenen Webseite etwas Geld verdienen möchte, um z.B. die Betriebskosten hereinzubekommen, wird wohl als erstes an die Einbindung von Werbung denken. Dieser Artikel soll Licht ins Werbedunkel bringen. In Teil 2 wird genauer erklärt, wie die Werbung auf die Seite kommt.

Wer mit der eigenen Webseite etwas Geld verdienen möchte, um z.B. die Betriebskosten hereinzubekommen, wird wohl als erstes an die Einbindung von Werbung denken. Dieser Artikel soll Licht ins Werbedunkel bringen. Teil 1 klärt Rechtsfragen und stellt verschiedene Werbearten vor.

Seit langen Jahren nutze ich als Mail-Client Eudora. Leider wurde die Weiterentwicklung 2006 eingestellt. Irgendwann war es nun soweit: Mein geliebtes Eudora musste ersetzt werden. Schlimm, schlimm, denn meinen Arbeitsstil bezüglich E-Mails ändern: undenkbar!