- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

Internet

Drupal und die Fehlerseiten 403 und 404

Es gibt verschiedene Fälle, in denen Besucher nicht die gewünschte Seite angezeigt bekommen können. So kann es passieren, dass eine URL nicht mehr gültig ist, weil die betreffende Seite mittlerweile entfernt oder umbenannt wurde. Oder die URL ist zwar gültig, aber der Besucher hat nicht die nötige Berechtigung, um die Seite zu betrachten. In diesen Fällen gibt Drupal eine Fehlermeldung aus. Im ersten Fall ist dies der Fehler 404 (not found = Seite nicht gefunden) im zweiten Fall der Fehler 403 (access denied = Zugriff verweigert).

Nach Möglichkeit sollten derartige Fehlerseiten wie eine normale Seite des Internetauftritts aussehen, d.h. den üblichen Seitenkopf und -fuß, sowie das Navigations-Menü enthalten. Die erleichtert den Besuchern die Navigation zurück zu den Inhalten. Außerdem sollte auf den Fehlerseiten ein kurzer Hinweis erscheinen, dass bzw. warum die gewünschte Seite nicht erreichbar ist. Eventuell können dort weitere Kontaktinformationen angegeben oder eine Suchfunktion angeboten werden. Standardmäßig ist Drupal recht zurückhaltend mit derartigen Informationen. Der Aufruf einer Seite, für die man nicht die erforderliche Berechtigung besitzt, liefert eine simple Meldung "Zugriff verweigert. Sie haben keine Zugriffsberechtigung für diese Seite.". Noch spartanischer ist die Fehlerseite bei Aufruf einer nicht (mehr) existierenden Seiten-URL: "Die Seite wurde nicht gefunden." meldet Drupal zurück und blendet auf dieser Fehlerseite alle Blöcke aus. Dies ist zwar eine aus Performancegründen sinnvolle Maßnahme und den Suchmaschinen eher egal. Für menschliche Seitenbesucher ist dieses Verhalten dagegen weniger komfortabel.

Hörbuchklassiker bei hoerbuch.cc - jetzt kostenlos

Hörbücher mag ich besonders gerne auf längeren Autofahrten als sinnvolle Alternative zum einfallslosen Rundfunk oder während der Fahrt mit der Straßenbahn, wenn ich keine Lust habe eine Zeitschrift zu lesen. Ein weiterer Vorteil: Auch beim Laufen kann man weiterhören - weiterlesen in einer Papierausgabe ist da eher schwierig. Nachschub ist also stets willkommen. Eine weitere kostenlose Quelle - neben Librivox oder dem Weihnachtsangebot von vorleser.net - ist seit einiger Zeit hoerbuch.cc.

Virusinfektionen und Malware auf neuen Wegen

Auch völlig unverdächtige und renommierte Webseiten können zur Verseuchung des besuchenden Rechners mit Viren oder Malware führen. Was bis vor kurzem noch technisch so gut wie unmöglich schien, ist mittlerweile Realität. Ein Internet-Nutzer besucht die Webseite einer angesehenen Institution, z.B. die Seite einer Behörde, um dort nach den Öffnungszeiten zu schauen und verlässt die Seite ohne auch nur einen Link anzuklicken. Dabei sollte doch eigentlich nichts passieren. Und doch wurde sein Rechner durch diese harmlose Aktivität infiziert, ohne dass der Virenscanner Alarm geschlagen hat oder seine Firewall dagegen etwas ausrichten konnte.

Electronic Banking – ein Überblick über den sicheren Einsatz im privaten Bereich

Einstieg

In der RG600 hatten wir im Oktober einen Vortragstermin zum Thema „Bezahlfallen im Internet / Schutz des heimischen PCs“. Sowohl bei der Vorbereitung auf diesen Termin wie auch bei den Diskussionen auf dem Treffen zeigte sich, dass sehr viele Menschen KEIN Electronic Banking betreiben, weil – besonders durch entsprechende Berichte in den Medien – die Unsicherheit und Angst vor Missbrauch sehr hoch ist. Dieser Artikel soll einen kleinen Überblick darüber geben, welche Maßnahme zu einem sicheren Banking momentan auf dem Markt sind, und was man sonst noch beachten sollte.

Mehrsprachige Webseiten erstellen mit Drupal 6 - Teil 2

In diesem zweiteiligen Artikel werden Schritt für Schritt die nötigen Arbeiten beschrieben, um eine mehrsprachige Website mit Drupal 6 aufzubauen. Teil 1 beschrieb die Vorbereitung sowie die mehrsprachige Umsetzung von Taxonomien und lesbare URLs.

Menüs

Bei der Übersetzung von Menüs gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Sofern die Menüstruktur und die mit den einzelnen Menüpunkten verknüpften Inhalte in allen Sprachen identisch sind, genügt es, die Menütexte mit Hilfe der Funktion "Oberflächenübersetzung"  (zu finden unter "Verwalten -> Strukturierung -> Oberfläche Übersetzen") in die gewünschten Sprachen zu übersetzen. Dort findet man nicht nur statistische Angaben über den aktuellen Status der Übersetzungen, sondern kann mit Hilfe einer komfortablen Suchfunktion zu übersetzende Begriffe suchen und anschließend bearbeiten.

Mehrsprachige Webseiten erstellen mit Drupal 6 - Teil 1

Möchte man den Inhalt seiner Website in verschiedenen Sprachen präsentieren, so braucht man ein CMS, das dafür Unterstützung bietet - schließlich will man ja nicht für jede Sprache ein eigenes System installieren. Im folgenden werden Schritt für Schritt die nötigen Arbeiten beschrieben, um mit Drupal 6 eine solche mehrsprachige Seite aufzubauen. Dieser Artikel ist nicht für Drupal-Anfänger geeignet, denn er setzt voraus, dass man sich in der Bedienung von Drupal auskennt und die dort verwendeten Termini kennt.

Radio mitschneiden mit Streamripper

Was in meiner Jugend das Tonbandgerät war, ist heute mein Klapprechner. Sein Ventilator ist meistens fast nicht zu hören; das war die erste Voraussetzung. Die zweite ist eine breitbandige Internet-Verbindung und die dritte eine Flatrate.

Librivox: Hörbücher als Open Source

Kostenlose elektronische Texte von Büchern, deren Schutzrechte abgelaufen sind, findet man seit vielen Jahren z.B. beim Projekt Gutenberg. Diese Texte werden von Freiwilligen von den Originalbüchern abgeschrieben und können auf der Website des Projektes gelesen werden. Mittlerweile ist die Zahl der Werke auf über 5.000 gestiegen.

Nun sind elektronische Texte ja schön und gut, aber nicht immer verwendbar oder gewünscht. Sich ein Buch vorlesen zu lassen kann auch mal schön sein. Damit Hörbücher lizenz- und damit kostenfrei bereitgestellt werden können, braucht man zunächst einmal Bücher, deren Urheberrechte erloschen sind. Solche Bücher werden bei Librivox dann von Freiwilligen gelesen und vertont. Anschließend werden die Dateien im Internet zur Verfügung gestellt - kostenlos. Es gibt verschiedene Projekttypen:

Twitter - ein neuer Trend

Twitter, dieses seltsame Wort liest man in letzter Zeit häufiger, in unterschiedlichen Zusammenhängen. So wurde nach dem Amoklauf in Winnenden in den Tageszeitungen berichtet, dass die Berichterstattung darüber im Internet über Twitter durch Privatleute rasend schnell voran ging. Aber was bedeutet das?

MySQL-Datenbanken einfach sichern mit MySQLDumper

Wer mit MySQL-Datenbanken arbeitet kennt meistens auch das Administrationstool phpMyAdmin. Damit kann man so ziemlich alle administrativen Arbeiten erledigen - auch Datenbanken sichern und Sicherungen zurückspielen. Leider schwächelt phpMyAdmin gerade bei dieser wichtigen Aufgabe. So gibt es weder eine Verwaltung der erstellten Backups noch automatische Backups zu bestimmten Zeiten. Viel gravierender ist allerdings eine Einschränkung, die das Backup  großer Datenbanken betrifft.

Inhalt abgleichen