- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

Aktuelle Probleme beim Online-Banking (nicht nur) mit Quicken

Druckversion

Bis letzte Woche ging Online-Banking noch problemlos, doch von einem Tag auf den anderen kam ich plötzlich nicht mehr an mein Konto bei meiner Volksbank. Quicken zeigte eine Fehlermeldung „HBCI Segment HITANS in Version: 5 konnte nicht verarbeitet werden.“

Da ich auch über die Website keinen Zugriff bekam – der Firefox zeigte beim Aufruf der Online-Banking-Seite nur eine leere Seite, der Internet Explorer meldete, dass die Seite nicht angezeigt werden könne, ging ich von einem vorübergehenden Problem bei der Bank aus und habe den Rechner erstmal ausgeschaltet. Aber am nächsten Morgen kam ich via Quicken noch immer nicht an mein Konto. Dagegen funktionierte der Zugang über die Webseite wieder wie gewohnt. Mein Verdacht: Die Bank hat irgendetwas an der Schnittstelle ihrer Banking-Software geändert. Nach kurzem Googlen fand ich dann verschiedene Hinweise auf ähnliche Fehler in der Vergangenheit. Diese betrafen nicht nur Quicken, sondern beispielsweise auch „WISO Mein Geld“ von Buhl Data. Die Ursache liegt wohl tatsächlich an Änderungen der HBCI-Software auf Bankseite. Obwohl Quicken sonst regelmäßig auf neue Updates prüft, gab es dieses mal keinen Hinweis auf eine neue Version. Leider kann man auch keine manuelle Prüfung auf neuere Programmversionen vornehmen. Allerdings gibt es – etwas versteckt – eine Möglichkeit, die HBCI-Komponente unabhängig von einem Quicken-Update zu aktualisieren. Dazu ruft man in Quicken das Menü „? >> Info über Quicken“ auf. Neben dem Feld „HBCI-Banking“ findet man die derzeit verwendete Version des DDBAC-Moduls und einen Link, um ein Update für diese Komponente zu suchen (siehe Screenshot).

Quicken-Info-Seite mit Programmversion HBCI-DDBAC-Modul

Dieser führt auf eine Seite von Lexware , wo man schließlich einen Link zur neuesten Version von DDBAC findet. Diese Exe-Datei lädt man nun auf seinen PC runter. Anschließend beendet man Quicken und führt das Installationsprogramm aus. Die Software installiert sich selbständig an die richtige Stelle. Nach einem Neustart von Quicken sieht man nun die neue DDBAC-Version (jetzt 4.3.50.0 ). Und damit klappte der Online-Zugriff auf das Konto wieder einwandfrei.

Links

Website von Lexware mit Hinweisen zu geänderten HBCI-Versionen: http://download.lexware.de/pub/service/quicken/ddbac.htm
Website der B+S Banksysteme AG mit aktueller DDBAC-Version

Star-Money 6

Mein Star-Money 6 hatte mich vor ca. 4 Woichen darauf hingewiesen, dass dies passieren könne, und mir empfohlen, die Nachfolgeversion zu kaufen (nix kostenloses Update) - gleichzeitig war aber eine Liste der "betroffenen Banken" dabei, und da war meine Frankfurter Sparkasse nicht mit aufgelistet. Also: erstmal kein Änderungsbedarf. Ciao Pepo