- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

software

Parallel zu den als "stable" bezeichneten 2.6.x-Versionen von GIMP entwickelt das Team eine "experimentelle" Linie, die auf GIMP 2.8 hinläuft - im Moment ist hier die Version 2.7.1 aktuell.

Als Abhilfe könnte man auf die Idee kommen bei Microsoft die neuere Datenbank SQL-Server 2008 Express herunter zu laden und es damit zu versuchen. Diese ist um einiges schwieriger zu installieren. Suche in der Link-Sammlung der Zeitschrift c't zeigt: "SQL2008 Express WithTools".

Upgrade von Vista auf Windows 7 – also Installation von Windows 7 ohne Verlust der installierten Programme – war das Ziel. Es kam etwas anders als gedacht ....

Lazarus ist als Entwicklungsumgebung ein Open-Source-Projekt. Es basiert auf dem Compiler Freepascal und unterstützt viele Betriebsysteme (Windows, Linux, OS X, Debian,...). Also kann einmal geschriebener Quellcode für alle diese Betriebssysteme kompiliert werden.

Im Folgenden sollen einmal vier Produkte miteinander verglichen werden, welche den Vorteil haben, dass es von allen eine freie (resp. Demo-) Version gibt und Sie diese damit in Ruhe ausprobieren können.

Beim analogen Film gibt es das so genannte „Korn“ – hochempfindliche Filme sind „grobkörnig“. Beim digitalen Sensor entsteht „Rauschen“: Dicht beieinander liegende Pixel können sich gegenseitig beeinflussen - was bei immer kleineren Pixeln immer stärker auftreten wird.

Wer den ersten Teil zur Drupal-Installation durchgearbeitet hat, besitzt nun eine einsatzbereite Version. Bevor man richtig loslegt, sollte man zuerst sein frisches Drupal konfigurieren. Was es alles zu beachten gilt, zeigt dieser zweite Teil der Anleitung.

Drupal auf einem Webserver zum Laufen zu bringen, ist eigentlich gar nicht schwierig. Es gilt aber einige Dinge bei der Installation und Einrichtung zu beachten. Die folgende Anleitung bezieht sich auf Drupal 6. Sie zeigt Schritt für Schritt, was zu tun ist und was man beachten muss.

Windows 7 hat - wie schon XP - in der Systemsteuerung das Symbol Verwaltung, mit dem man - über die Computerverwaltung - zur Datenträgerverwaltung kommt. Allerdings ist die Funktionalität, die einem hier geboten wird, anders als von Windows XP gewohnt.

Zum ersten November (2010) soll er kommen - der neue Personalausweis. Chipkartengroß und mit neuen Fähigkeiten. Was steckt denn genau dahinter?