- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

software

Am 20.3.2010 stand die 9. User-Konferenz, die um 14:30h in der Baumhoftenne in Marktheidenfeld startete, unter dem Motto „Open Source - die Alternative?“. Es sollten Beispiele für den Einsatz von Open-Source-Software anhand konkreter Projekte gegeben werden.

Seit März informiert Microsoft Windows-Nutzer durch ein automatisches Update über die Möglichkeit, mehrere Browser zu benutzen.

Eigentlich bietet die Professional-Version von Windows 7 schon sehr viel. Trotzdem griff ich zur einer Enterprise-Version, um diese auszuprobieren. Die Installation verlief auch nicht anders als bei den anderen Versionen, die ich vorher getestet hatte.

XnView ist ein wahres Multitalent. In einer kurzen Übersicht sollen hier seine Fähigkeiten angedeutet werden. Es kann einen Import von ca. 400 und den Export von ca. 50 Grafikformaten durchführen, auch Audio- und Video-Formate. Auch an Bildbearbeitungsmöglichkeiten bietet es Einiges.

Ziemlich genau 10 Jahre ist es her, dass ich das letzte Mal das Betriebssystem gewechselt habe. Damals löste Windows 2000 das bis dahin verwendete NT4 ab. Ende letzten Jahres musste der mittlerweile 5 Jahre alte Rechner ersetzt werden. Und damit stellte sich auch wieder die Betriebssystemfrage.

Digitale Bildbearbeitung? Kann ich doch, sagen viele. Aber was steckt dahinter? Wie „funktioniert“ eigentlich ein Bildbearbeitungsprogramm? Teil 2 des Artikels befasst sich mit Seam Carving und ganz anderen Aspekten der Bildbearbeitung.

Im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeit für den Hessischen Leichtathletik-Verband und die Leichtathletikgemeinschaft Eintracht Frankfurt bin ich für die Veranstaltungs-EDV zuständig. Da kam das Angebot der Auge einer...

Wir verwenden im täglichen Leben mehr Open Source Software (OSS) als wir glauben. In diesem zweiteiligen Artikel wird das Thema daher ausführlich beleuchtet. Teil 2 behandelt den Einsatz in Unternehmen und persönliche Erfahrungen der Autoren, gefolgt von einer umfangreichen Linksammlung.

Wir verwenden im täglichen Leben mehr Open Source Software (OSS) als wir glauben. Viele User setzen bereits seit Jahren auf Firefox, Thunderbird oder OpenOffice. Und Unternehmen? Verwenden sie auch die quelloffene Software – oder haben sie Angst vor nicht voraussehbaren Gefahren? Und welche könnten das sein?

Digitale Bildbearbeitung? Kann ich doch, sagen viele. Ich nehme Gimp, Photoshop oder ein anderes Bildbearbeitungsprogramm, damit kann ich doch alles leicht erledigen.
Aber was steckt dahinter? Wie „funktioniert“ eigentlich ein Bildbearbeitungsprogramm (in einzelnen Komponenten)?