- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

software

Der Rechner wird mit der Zeit immer langsamer - eine Erfahrung, die sicher jede(r) von uns schon einmal gemacht hat. Ob das an den vielen monatlichen Updates, an immer mehr installierten Programmen oder woran auch immer liegt, ist schwer zu ermitteln. Und eine genaue Analyse des Rechnerverhaltens, zum Beispiel, in dem alle...

Vor gut sieben Jahren erschien Nintendos Erfolgskonsole Wii, vor fünf Jahren berichtete ich an dieser Stelle erstmals über „erwachsene“ Spiele für dieses System, zuletzt vor etwa zwei Jahren. 2011 kündigte Nintendo offiziell den Nachfolger der Wii an, er hört auf den Namen WiiU und verbindet ein...

GIMP kennt mehrere Sorten von Erweiterungen. Plug-Ins, Module und Skripte. Einige sollen hier vorgestellt werden. Die Auswahl ist absolut subjektiv und folgt keiner Systematik - außer der, dass mich diese Erweiterungen besonders interessieren.

Ich habe gestern meinen "Technologieträger", ein selten benutztes Notebook, aus dem Schrank geholt.
Dort hatte ich im letzten Winter Windows 8 installiert - und auch im UM darüber berichtet. Ich wollte die 8.0-Partition auf 8.1 aktualisieren...

Audiobearbeitung ist ein Thema, das im Zeitalter des Aussterbens zum Beispiel von Kassetten für viele eine Rolle spielen kann. Es lohnt sich, Audacity dafür in Betracht zu ziehen. Das Programm ist für Windows, Mac, GNU/Linux und andere Betriebssysteme verfügbar.

Das Samsung Galaxy S3 und die Canon EOS 60D lassen sich miteinander kombinieren - eine App, die dieses leisten kann, soll hier vorgestellt werden.

Das Gerät sieht aus wie ein "alter" Walkman von Sony. Das Interessante daran aber ist, dass es per USB-Kabel mit dem PC verbunden werden kann und so das Übertragen von Compact-Kassetten direkt in iTunes erlaubt. Irgendwann, vielleicht nach einem iTunes-Upgrade, ging das nicht mehr.

Ein HP G62 Notebook hat eine Festplatte von 500 GB mit Win7 Home-Premium. Für einen experimentierfreudigen Anwender, der schon bei 80 GB zwei Betriebssysteme nutzt, besteht ein Muss dies zu ändern. Zunächst war Ubuntu-Linux geplant und damit begann das Unheil.

Bisher war ich sowohl vom Konzept der Cloud an sich, als auch von Apples Umsetzung iCloud nicht wirklich überzeugt. Inzwischen haben sich die Voraussetzungen geändert - und nun könnte die Cloud eine mögliche Lösung darstellen. Und zwar meine eigene Cloud - in Form von "ownCloud".

Augmented reality ist erweiterte Wirklichkeit. Technisch funktioniert das so, dass die „Welt“ durch die Kamera des Handys betrachtet wird und gewählte beziehungsweise geeignete Zusatzinformationen an geeigneter Stelle zusätzlich eingeblendet werden.