- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

Windows 7

VMLite - der XP-Mode für alle!

Der in den Windows 7-Versionen Pro und Enterprise/Ultimate vorhandene XP-Mode erfreut sich großer Beliebtheit. Schließlich erlaubt er unter anderem das Arbeiten mit nicht mehr Windows-7-kompatiblen oder gar in Windows 7 nicht mehr vorhandenen Programmen (wie z.B. Outlook Express). Praktisch finden auch viele Anwender, dass solche Applikationen dann - obwohl im XP-Mode installiert - direkt aus dem Startmenü von Windows 7 heraus aufgerufen werden können.
Leider hat der XP-Mode ein echtes Manko - er verlangt einen Prozessor mit VT-(=Virtualisierungs-)Technology. Was nun aber, wenn man sein Notebook oder seinen Rechner eben schon eine Weile besitzt, nun Windows 7 installieren will, und dann feststellt, dass der VT-Mode fehlt? Bisher gab es nur Eines: sich ärgern!
Nun aber gibt es mit der Software VMLite Hilfe für alle so geplagten - und neue Möglichkeiten für viele andere!

Installation der kostenlosen Windows-7-Upgrade-Lizenzen

Vorbemerkung

Um eine der über stifter-helfen.de bezogenen, für Vereinsmitglieder kostenlosen, Windows-Upgrade-Lizenzen zu installieren ("Upgrade-Lizenz" bedeutet hier, dass Sie schon ein Windows besitzen müssen, um eine dieser Versionen zu verwenden), sind unter Umständen einige Besonderheiten gegenüber der Installation einer handelsüblichen Windows-7-Boot-DVD zu beobachten. Dabei kann man auf die im folgenden beschriebene Weise vorgehen - einen Unterschied zwischen den 32- sowie 64-Bit-Versionen gibt es hier nicht. Bitte machen Sie sich VOR der Installation des neuen Betriebssystems mit den Modalitäten vertraut - nach der Installation gibt es keinen Unterschied mehr zu einer der auf dem üblichen Weg erworbenen Versionen.

Windows 7 Release Candidate 1 Teil 1 - neue Möglichkeiten

Einstieg

Seit kurzem (genau genommen: ab dem 5.5.09 für alle) ist es soweit: der "Release Candidate 1" von Windows 7 steht zum öffentlichen Download bereit. Unter diesem Link bietet Microsoft Windows 7 Ultimate mindestens bis Ende Juni in mehreren Sprachen sowohl als 32- wie auch als 64-Bit-Version an. Zum Download benötigt man eine "Live-ID" (=eine Hotmail-Adresse) und erhält einen Registrierungsschlüssel. Innerhalb von 30 Tagen nach der Installation muss man Windows 7 aktivieren. Es wird bis zum 10.6.2010 funktionieren, in der letzten Zeit dann allerdings alle zwei Stunden automatisch herunterfahren. Laut der letzten Gerüchte wird die endgültige Version wohl schon dieses Jahr (Oktober?) auf den Markt kommen.

Inhalt abgleichen