- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

tipps und tricks

Ich nannte schon mehrere Android-Handys mein Eigen, davor besaß ich Geräte von SonyEricsson - und von Anfang an arbeitete ich mit einer für mich äußerst hilfreichen Software: Den MyPhoneExplorer vom österreichischen Programmierer Franz Josef Wechselberger. Die...

Mein "altes" Smartphone Samsung Galaxy S3 hatte nun schon bald fünf Jahre auf dem Buckel und zeigte deutliche "Ermüdungserscheinungen". Im Betrieb war es quälend langsam, und das Laden bereitete auch Probleme. Konsequenz: ein neues Gerät musste her.

Für die Aufzeichnung des März-Vortrags in der RG600 verwendeten wir erstmals das Programm OBS. Diese Software ist in einer Basis-Version kostenlos und sogar für verschiedene Plattformen erhältlich (Windows, Mac, Linux). Für unsere Zwecke also ideal!

Seit Windows XP gibt es das Problem, dass Windows Dateinamen, die länger als 255 Zeichen sind, nicht verarbeiten kann. Und das Problem tritt auch im neuesten Windows 10 immer noch auf! Mit folgenden Schritten lässt sich das Problem lösen.

Eigentlich wollte ich im Februar in Frankfurt die Ende des Jahres herausgekommenen neuen Versionen von GIMP vorstellen. Aber die brachten nichts Neues. Auf der Suche nach einer Alternative zum Vorstellen stieß ich auf den Magix Foto Designer 7 - und war total überrascht.

Ich hatte das iPhone meiner Tochter mit einem Code für Einschränkungen versehen. Das ging 15 Monate gut - bis wir heute Threema installieren wollten und diesem Programm Zugriff auf das Adressbuch gewähren wollten. Nun schlug die oben genannte Sperre zu.

Zuvor  habe ich die Grund- sowie die "Allgemeinen" Korrekturfunktionen der Foto-App dargestellt. Nun soll es um die erweiterten Bearbeitungsmöglicheiten und sonstigen Features gehen. Man erreicht sie über die anderen Schaltflächen in der "Bearbeiten"-Leiste.

Bisher war die "Windows-Bild- und Faxanzeige" das Standard-Bildwiedergabe-Tool in Windows. In Windows 10 tritt die "Foto-App" an diese Stelle. Das war schon in Windows 8.x so, aber nun ist es eine Kachel, die im Fenster läuft. 

Ein Freund unterstützt in Frankfurt ein "Mitmach-Museum", in dem es nun darum ging, "Kiosk-PCs" zu installieren, also Touch-Bildschirme, auf denen Windows 7-Applikationen laufen sollten. Auf welcher Hardware ließ sich so etwas günstig realisieren? Hier bat er mich um Vorschläge.

In einem anderen Artikel habe ich ja beschrieben, wie man den Upgrade-Vorgang von einer vorherigen Windows-Version (7, 8 oder 8.1) vornimmt, wenn man das kostenlose Upgrade angeboten bekommt. Heute soll es nun um einige Besonderheiten der neuen Windows-Version gehen.