- Werbung -


Hier könnte Ihre Werbung stehen. Interessiert? Sprechen Sie uns an.


Neueste Kommentare

Mysteriöser Internet Explorer-Skriptfehler – behoben!

Druckversion

Internet Explorer-Skriptfehler

Diese mysteriöse Fehlermeldung trat in letzter Zeit in meinem normalen Windows-Betrieb auf – oft mehrfach im Abstand von wenigen Minuten, an manchen Tagen wiederum gar nicht. Und das völlig unabhängig davon, ob der Internet Explorer überhaupt in Benutzung war (geschweige denn about:blank jemals geöffnet). Wenn in Windows ungefragt ein Skript ausgeführt werden soll, denkt man leicht an böse Absicht, doch Scans nach Viren und anderer Schadsoftware brachten keine Besserung. Die darauffolgende Internet-Recherche dagegen brachte nicht nur die Erkenntnis, dass das Phänomen aktuell relativ verbreitet ist, sondern klärte sogar die Ursache, was mich wiederum zu einer Lösung führte.

Des Rätsels Lösung

Einige Windows-Software, darunter Instant-Messenger wie ICQ oder MSN, verwendet den Internet Explorer um im Programm Web-Inhalte darstellen zu können – in diesem Fall Werbebanner. Tatsächlich benutze ich die aktuelle ICQ-Version 6.5 und der Fehler trat immer dann auf, wenn es lief. Offenbar ist einer der aktuell verwendeten Anzeigen schlampig programmiert. Der Fehler wird also von ICQ verursacht, tritt aber im IE auf, da dieser das Skript, das den Banner anzeigt, ausführt. Glücklicherweise existiert, ähnlich wie für Firefox, für dieses Programm ein Werbeblocker, den man z.B. hier bei Chip herunterladen kann. Man erhält dann ein Zip-Archiv, das eine Exe-Datei enthält, die schon das ganze Programm „ICQ-Banner-Remover“ darstellt. Wie das Bild unten zeigt, ist es ein simples Tool, das neben Werbung wahlweise auch weiteren Schnickschnack, den ICQ normalerweise anzeigt, deaktiviert. Hat man die gewünschten Einstellungen getätigt, klickt man auf „Start“, dann kann man das Programm beenden und ICQ starten. Schon sind lästige Werbebanner und die noch lästigere Fehlermeldung Geschichte.

ICQ Banner Remover 1.1

Mit diesen Einstellungen ist der Fehler behoben.

Links

Seite, die sich mit ICQ-Tools beschäftigt (deutsch): http://www.murb.com/
Download von ICQ-Banner_Remover 1.1: http://www.chip.de/downloads/ICQ-Banner-Remover_19573765.html
 

Diese Werbebanner sind oft ziemlicher Schrott

und sorgen problemlos dafür, dass eine ansonsten valide Webseite vermurkst ist. Aber das ist ja ein besonders übler Murks.

Zusätzlicher Hinweis

Anscheinend merkt sich der Banner Remover seine Einstellungen nicht. Daher muss man ihn vor jedem ICQ-Start erneut ausführen und die Standardeinstellungen ergänzen ("Toolbar im Chatfenster entfernen"). Es bleibt also recht lästig. Alternativ kann man natürlich kompatible Programme wie Miranda der Trillian verwenden.

Gab es bisher schon einmal

Gab es bisher schon einmal eine ICQ-Version, die nicht buggy oder nervig oder verseucht war? Seit rund 10 Jahren kenne ich den Kram, und immer gab es irgendwelche Probleme. Was auch gut funktioniert, zumindest wenn man Scriptausführung im Browser zuläßt: Ein Account bei http://www.meebo.com. Da kommt man über den Browser zum Chat, das Versenden von Dateien per ICQ funktioniert reibungslos und es ist auf jedem Rechner verfügbar.

Ich chatte furchtbar gern über ICQ, weil es in den letzten Jahren wirklich sehr stabil geworden ist, aber das hauseigene Programm kommt mir auf keinen Rechner mehr (ich nehme wenn nicht Meebo meist Trillian).

Martina Rüdiger (m7252)

Trillian ist da eine

Trillian ist da eine Alternative. Das benutze ich seit ... hm... ca. 2 1/2 Jahren... diese Probleme habe ich jedenfalls nicht.