Heute hatten wir einen ganz besonderen Gast, den Marcus motivieren konnte, einen seiner Vorträge bei uns zu halten.

Dr. Sighard Schraebler ist "Zukunftsforscher" von Beruf, und so hieß sein Vortrag "science vs. fiction". In spannenden 1,5 h führte er uns durch eine Reihe von Themen und verglich jeweils die Fiction mit den wissenschaftlichen Grundlagen. So erfuhren wir zum Beispiel, dass das "Beamen" aufgrund der Heisenbergschen Unschärferelation immer eine unsichere Sache bleiben wird (deswegen arbeitete StarTrek schon immer mit einem "Heisenberg-Kompensator").

Dr. Sighard Schraebler

Einen Audiostream von diesem Vortrag gibt es unter diesem Link, die Folien dazu zum Beispiel hier.

Sighard Schräbler hat schon diesen Artikel in unserem user-Magazin-online verfasst, ein weiterer ist in Arbeit. Privat befasst er sich viel mit Astrophysik und hat in der Fotocommunity sehr viele fantastische Aufnahmen aus diesem Gebiet veröffentlicht (Link auf die Fotos).

Kommentare

<p>Auch ohne tiefere Kenntnisse und ohne vorher wirklich einen scharfen Blick auf die Heisenbergsche Unsch&auml;rferelation geworfen zu haben, war es ein informativer und unterhaltsamer Vergleich.</p>

<p>... weil es eben eine Unsch&auml;rferelation ist ;-))</p>

<p>aber leider nicht ganz so einfach zu finden...</p>

<p>hat uns Sighard ja gro&szlig;z&uuml;gig angeboten!</p>
<p>Auf der fotocommunity hat er auf seiner Profil-Seite ja einige verlinkt!</p>

M5543, Schriftführer und Leiter der RG600 im AUGE e.V.