• Antworte an: möchte Server einrichten suche Anleitung   vor 10 Stunden 31 Minuten

    Natürlich hat auch wordpress Sicherheitslücken - so wie jedes CMS. Viele Lücken werden allerdings durch Drittmodule verursacht, nicht durch den Core. Da wordpress das wohl am häufigsten verwendete System ist, ist es halt ein beliebtes Angriffsziel. Dass man regelmäßig Sicherheitsupdates einspielt ist eine Selbstverständlichkeit - nicht nur bei wordpress. Bei wordpress geht das recht komfortabel. Ob man sie automatisch durchführen lässt, ist Geschmacksache - ein Backup in jedem Fall Pflicht. Darüber hinaus empfiehlt es sich weitere Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Dann kann man wordpress ruhigen Gewissens benutzen. Gerade für kleinere Websites oder Blogs ist es halt schon sehr komfortabel und erfordert weniger Einarbeitungsaufwand als z.B. Drupal (auf dem die AUGE-Seite läuft).

  • Antworte an: möchte Server einrichten suche Anleitung   vor 6 Tage 22 Stunden

    suche mal im Netz nach Wordpress und Bugs...da ist alles voll davon in zig Versionen. Auc heise berichtet immer wieder mal über relevante Sicherheitslücken. Kann bei anderen CMS auch so sein, aber Wodpress ist immer, vielleicht auch bedingt duch die weite Verbreitung, oben mit dabei. Zumindest muss man beim Einsatz immer bei den Updates am Ball bleiben....

  • Antworte an: Mondfinsternis   vor 2 Wochen 2 Tage

    Hallo,

    Am Freitag gab es dazu auch eine Sondersendung auf ARD-Alpha aus dem Münchner Planetarium.

    Reinhold

     

  • Antworte an: Mondfinsternis   vor 2 Wochen 2 Tage

    Wir sahen ihn auch erst hinter einem leichten Wolkenband, später aber ganz gut. Natürlich nicht "leuchtstark", denn es war ja immerhin eine Mondfinsternis! Schön rot ist er nur auf den Fotos Wink

    "Blutmond" von Kalbach/Riedberg aus gesehen

    Ciao
    Pepo

  • Antworte an: Mondfinsternis   vor 2 Wochen 2 Tage

    Ich war ein paar Tage in Rostock.
    Dabei saßen wir von Mittwoch bis Samstag eigentlich jeden Abend im gleichen Biergarten Wink

    Mittwoch und Donnerstag war der Mond schön deutlich zu sehen - Freitag stand er wohl zu tief.

    Erst auf dem Heimweg sahen wir ihn dann - da war die Finsternis aber schon zur Hälfte vorbei.