Acorn setzte, anders als die Konkurrenz, nach dem 6502 einen selbstentwickelten RISC Prozessor „ARM 2“ ein. Bei gleichem Takt brachte er etwa die fünffache Leistung eines 68000 Prozessors. Das Betriebssystem und einige Hilfsprogramme waren im ROM untergebracht. Der Archimedes 3000 war als Nachfolger des BBC Micro in britischen Schulen sehr verbreitet.

Zusammen mit Apple wurden 1990 die ARM Ltd. ausgegründet, die sehr erfolgreich die Arm-Prozessoren weiterentwickelte.Nach erfolglosen Versuchen mit Network Computer und Set-Top Boxen wurde Acorn 1999 zerlegt.

Modell: 
Arcorn Archimedes 3000
Baujahre: 
1989
CPU/Bitbreite: 
ARM 2, 8 MHz / 32 Bit
RAM/ROM: 
1 MB, max. 4MB / 1 MB
AUGE öffentlich: 
Massenspeicher: 
3,5“ 800 KB Floppy
Eingabe: 
1
Bildschirm: 
Text: 132 x 32 Zeichen; Grafik : 512 x 256
Schnittstellen: 
1
2
Foto: